Aufgaben

Der Frauenrat ist die gewählte Frauenvertretung am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften. Aufgabe des Frauenrates ist es, sich aktiv für die Interessen der verschiedenen Statusgruppen (administrativ technisches-Personal, Studentinnen, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Professorinnen) und für frauenpolitische Belange einzusetzen. Insbesondere begleitet der Frauenrat Einstellungs- und Berufungsverfahren, um die Chancengleichheit bei Stellenbesetzungen zu gewährleisten.

Neben der Gremienarbeit sind die Frauenrätinnen Ansprechpartnerinnen für Fragen zu feministischer Forschung und Lehre am Fachbereich, zur Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Beruf, bei Fällen von sexueller Belästigung oder sexistischen und homophoben Äußerungen in Lehrveranstaltungen.

Während des Semesters tagt der Frauenrat einmal wöchentlich. Der jeweils aktuelle Rechenschaftsbericht des Frauenrates, Artikel und Informationen über die Gleichstellungs- und Wissenschaftspolitik am Fachbereich und andere feministisch und frauenpolitisch relevante Beiträge, sowie unsere regelmäßig erscheinende Publikation "Die Ratsfrau" sind im Büro des Frauenrates (2G163) oder im feministischen Salon - Frauen*raum (2G215) einsehbar.

Aktuelle Informationen finden sich im feministischen Salon - Frauen*raum (2G215), am Büro des Frauenrates (2G163) und auf unserer Homepage.