Eine 'BICS'-Variante des Kapitalismus?

Die Herausbildung staatlich-durchdrungener Marktökonomien in großen Schwellenländern

Seit Mai 2012 erforschen wir die Form(en) des Kapitalismus aufstrebender Schwellenländer, speziell in Brasilien, Indien, China und Südafrika. Jenseits aller nationalen und historischen Spezifika bildet sich dort ein eigener Typ des Kapitalismus heraus, der bislang nur unzureichend systematisch erforscht wurde. Wir streben an, den real existierenden Kapitalismus jenseits der Zentren des Nordens zu erfassen und positionieren uns daher kritisch zu bestehenden Typologien des Kapitalismus, die sich zu stark an den "Erfolgsgeschichten" des Nordens orientieren. Was wir in großen Schwellenländern vorfinden, kann als staatlich-durchdrungene Marktökonomie beschrieben werden.