Prof. Dr. Uta Ruppert

Vita

seit 2002    

Professorin für Politikwissenschaft und Politische Soziologie mit dem Schwerpunkt Entwicklungsländer unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechterverhältnisse an der Goethe-Universität Frankfurt

seit 2002    

Direktorin im Cornelia-Goethe-Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse der Goethe-Universität Frankfurt

seit 2005    

Vertrauensdozentin der Heinrich-Böll-Stiftung

seit 2008    

Mitherausgeberin der internationalen Buchreihe "Feminist and Critical Political Economy" im Nomos Verlag (gemeinsam mit Prof. Dr. Brigitte Young)

seit 2012    

Mitglied im Lenkungsgremium des BMBF-Verbundprojekts "Afrikas Asiatische Optionen" (AFRASO), Frankfurter Inter-Zentren-Programm zu neuen afrikanisch-asiatischen Interaktionen

     

 

2011-2012    

Prodekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt

2009-2012    

Initiatorin und akademische Leiterin des Programms "Alfred Grosser-Gastprofessur für Bürgergesellschaftsforschung" am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt

2007-2009    

Dekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt

2006-2007    

Prodekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt

2001-2008    

Ko-Direktorin des Internationalen Seminars "Women and Politics" am Inter University Centre (IUC) Dubrovnik

2003-2007    

Direktoriumsmitglied des Zentrums für Interdisziplinäre Afrikaforschung (ZIAF) der Goethe-Universität Frankfurt

2000-2002    

Ko-Vorsitzende des Promotionskollegs "Globalisierung" der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin

2002    

DAAD-Gastprofessorin an der Parahyangan University, Bandung, Indonesien

1996-2002    

Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Politikwissenschaft des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Justus Liebig-Universität Gießen

2001    

Gastdozentin an der Universidad Castellon II, Spanien

2000    

Dozentin bei der Internationalen Frauenuniversität (ifu)

1999    

Gastdozentin an den Universitäten Linz und Innsbruck

1994-1997    

Mitherausgeberin der Buchreihe "Politik der Geschlechterverhältnisse" im Campus Verlag

1993-1995    

Sprecherin des Arbeitskreises Politik und Geschlecht in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW)

1993    

Promotion zum Dr. rer. soc. (summa cum laude) mit einer Arbeit zum Thema: "Frauenpolitik im Entwicklungsprozess Burkina-Fasos"

1988-1996    

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Justus Liebig-Universität Gießen

1980-1987    

Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Romanistik an der Universität Gießen