FAQ / Häufige Fragen - Studieninteressierte


Wann kann ich einen der Studiengänge am Fachbereich 03 beginnen?

Alle Bachelor- und Master-Studiengänge können zu jedem Wintersemester begonnen werden. Die Bachelor-Nebenfächer können auch zum Sommersemester begonnen werden.

▲ nach oben


Sind die Studiengänge am Fachbereich 03 zulassungsbeschränkt?

Für die Bachelor Studiengänge besteht eine universitätsinterne Zulassungsbeschränkung. Dies bedeutet, dass es eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen gibt (sogenannter Numerus clausus bzw. NC), die abhängig von den Kapazitäten des Fachbereichs ist.

80% der Studienplätze werden nach der Note des Abiturzeugnisses vergeben und 20 % nach Wartesemestern unter Einbeziehung der Note.

Die NC-Grenzwerte (Note und Wartezeit) ergeben sich in jedem Zulassungsverfahren neu. Sie sind abhängig von den eingegangenen Bewerbungen. Informationen zum Zulassungsverfahren und zu Grenzwerten für die jeweiligen Studiengänge aus den vergangenen Verfahren finden Sie hier.

▲ nach oben


Was sind Wartesemester?

Die Studienplätze werden zu 80% nach Leistung (Abiturnote) und zu 20% nach Wartezeit vergeben. Als Wartezeit („Wartesemester“) gilt die Zeit zwischen dem Abitur und der Studienbewerbung. Die Bewerber_innen werden, nach der Dauer der Wartezeit sortiert, in einer Liste aufgestellt und auf die verbliebenen Studienplätze zugelassen. Die Wartezeit der/des letzten zugelassenen Bewerber_in gilt als offizieller Grenzwert der Wartezeit.

Als Wartezeit werden keine Zeiten anerkannt, in denen man an einer deutschen Hochschule eingeschrieben ist (§ 8 Abs. 6 Studienplatzvergabeverordnung Hessen). Durch das Studium in einem anderen Studiengang kann man seine Chancen auf einen zulassungsbeschränkten Studienplatz also nicht verbessern.

▲ nach oben


Welche Vorraussetzungen muss ich erfüllen, um für den Studiengang zugelassen werden zu können?

Dies ist in der jeweiligen Studienordnung festgelegt.

Für alle Studiengänge am Fachbereich 03 kann nur eingeschrieben werden, wer die gesetzlich geregelte Hochschulzugangsberechtigung besitzt (§ 54 Hessisches Hochschulgesetz, HHG) und nicht nach § 57 HHG an der Immatrikulation gehindert ist.

▲ nach oben


Muss ich Sprachkenntnisse nachweisen

Bei allen Studienbewerber_innen werden englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt. Welches Sprachniveau Sie ggf. nachweisen müssen und wie Sie diesen Nachweis erbringen können, entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studiengangsbeschreibungen (Unterpunkt "Bewerbung").

Ausländische Studienbewerber_innen müssen darüberhinaus entsprechend der "Ordnung der Johann-Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main über die deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) für Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung" in der jeweils gültigen Fassung einen Nachweis über Kenntnisse der deutschen Sprache vorlegen.

▲ nach oben


Welche Nebenfächer kann ich in den Bachelor-Studiengängen wählen?

Als Nebenfächer sind alle Bachelor-Nebenfächer mit einem Umfang von 60 CP wählbar.

Hier gibt es eine Übersicht über aktuell angebotene B.A.-Nebenfächer.

Manche Nebenfächer sind zulassungsbeschränkt oder erfordern Aufnahmeprüfungen. Nähere Informationen gibt es auf Homepage des für das jeweilige Nebenfach zuständigen Fachbereichs.

▲ nach oben


Kann ich Bachelor-Studiengänge auch ohne Nebenfach studieren?

Nein. Die Bachelorstudiengänge Politikwissenschaft und Soziologie müssen mit einem Nebenfach kombiniert werden. Das Nebenfach umfasst einen Drittel des gesamten Studiums (60 CP).

▲ nach oben


Wie bzw. wo muss ich mich für die Bachelor-Studiengänge bewerben?

Die Bewerbungen werden zentral bearbeitet und müssen deshalb an die Goethe Universität Frankfurt gerichtet werden (nicht an den Fachbereich Gesellschaftswissenschaften).

In der Mitte des Sommersemesters (ab Mitte Mai / Anfang Juni) wird auf der Homepage der Universität eine Maske zur Online Bewerbung freigestellt. Hier finden Sie alle weiteren Informationen zum Verfahren.

▲ nach oben


Müssen meine Zeugnisse amtlich beglaubigt sein?

Ja, sobald Sie der Universität Kopien Ihrer Originalzeugnisse vorlegen, müssen diese amtlich beglaubigt sein. Andere Beglaubigungen führen leider zur Ablehnung.

▲ nach oben


Wo kann ich meine Zeugnisse beglaubigen lassen?

Amtlich beglaubigen kann jede öffentliche Stelle, die ein Dienstsiegel führt. Dies sind in Deutschland z.B. Behörden, Notare, Ortsgerichte (nur in Hessen) oder Einwohnermeldeämter. Nicht anerkannt werden Beglaubigungen von Vereinen oder Krankenkassen.

Im Ausland werden amtliche Beglaubigungen z.B. durch die deutschen Auslandsvertretungen, Notare oder auch Universitäten vorgenommen.

Die amtliche Beglaubigung muss mindestens enthalten:

  • einen Vermerk, dass die Kopie/Abschrift mit dem Original übereinstimmt (Beglaubigungsvermerk),
  • eine Unterschrift der/des Beglaubigenden,
  • einen Abdruck des Dienstsiegels.

▲ nach oben


Gibt es vor Studienbeginn noch eine einführende Veranstaltung mit Informationen für Erstsemester?

Ja, es gibt eine Orientierungsveranstaltung (kurz: OV) für Erstsemester. Diese findet an mehreren Tagen statt. Es werden dort alle neuen Studierenden begrüßt und sie erhalten wichtige Informationen über den Aufbau und Verlauf ihres Studiums, die Erstellung des Stundenplans uvm. In einem Mentoring-Programm werden die Studienanfänger_innen von einer/einem Studierenden aus einem höherem Semester in Empfang genommen.

Die Orientierungsveranstaltung findet immer eine Woche vor Vorlesungsbeginn des Wintersemesters statt. Infos zur OV und das Programm finden Sie ab August/September auf dieser Seite.

▲ nach oben