Prüfungen

2017 hält Herr Lichtblau ruhestandsbedingt keine mündlichen Prüfungen mehr ab. Entsprechende Anfragen werden deshalb nicht mehr beantwortet.


Aufgrund der großen Nachfrage nach Prüfungsleistungen findet im Arbeitsbereich der Professur von Herrn Lichtblau ab dem 1.10.2006 ein automatisiertes Verfahren der Prüfungsanmeldung statt. Dadurch entfällt in der Regel die Notwendigkeit eines ausführlichen persönlichen Gesprächs mit Herrn Lichtblau in einer seiner Sprechstunden. Grundlage der Anmeldung zu einer der von Herrn Lichtblau angebotenen Prüfungen ist eine schriftliche Prüfungsvereinbarung, in der der/die Studierende in verbindlicher Weise die Themen und den gewünschten Prüfungstermin angibt. Bei Erfüllung der Voraussetzungen für die Teilnahme an einer der von Herrn Lichtblau angebotenen Prüfungen wird diese in zwei Belegexemplaren einzureichende Prüfungsvereinbarung von Herrn Lichtblau gegengezeichnet und ein Exemplar dem/der Studierenden ausgehändigt, während das zweite Belegexemplar von Herrn Lichtblau zu den Akten genommen wird. Ein Muster des für die Prüfungsvereinbarungen zu verwendenden Formulars können Sie hier herunterladen und bringen diese dann zum vereinbarten Sprechstundentermin mit.

Folgende Modalitäten der Anmeldung zur Prüfung sind dabei zu unterscheiden:


I. Grundwissenschaften/ Bildungswissenschaften

Die Zahl der durch eine Professur im Bereich der Grundwissenschaften/ Bildungswissenschaften durchzuführenden Prüfungen ist laut einer internen Vereinbarung des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften auf 10 Prüfungen pro Semester beschränkt. Bei Gewährung eines Forschungssemesters bietet die davon betroffene Professur keine Prüfungen an. Über die Berechtigung auf Zulassung zur Prüfung entscheidet die zeitliche Reihenfolge des Eingangs der schriftlichen Prüfungs­anmeldungen, die durch den Prüfenden gegengezeichnet sein muß.

Prüfungsthemen für Lehramtsstudierende können aus zwei verschiedenen Bereichen ausgewählt werden.Bei Untergliederungen eines Prüfungsthemas können die dort angegebenen Bereiche miteinander kombiniert werden. Die bei den einzelnen Prüfungsthemen angegebene Literatur ist dabei als Empfehlung anzusehen und kann durch weitere Literatur ersetzt bzw. ergänzt werden. Ist bei einem Prüfungsthema eine Untergliederung vorgenommen worden, so hat der bzw. die zu Prüfende die Wahl, sich neben der empfohlenen Literatur zu dem jeweiligen Prüfungsthema für einen der angegebenen Schwerpunkte zu entscheiden, wobei dieser dann innerhalb der Prüfungsvereinbarung angegeben werden muß.

Aus folgenden zwei Bereichen können Prüfungsthemen gewählt werden: 

  1. Grundbegriffe der Soziologie

  2. Theorien der Soziologie

Themen: Soziologische Grundbegriffe, Sozialwissenschaftliche Klassiker, Theorien der Soziologie, Kultursoziologie, Wirtschaftssoziologie

Herbst  2015


          Frühjahr 2016                  Herbst 2016                     Frühjahr 2017


 


0 freie Plätze
 
          0 freie Plätze                     0 freie Plätze                   Wegen Ruhestand keine Prüfungen mehr!
 


II. Soziologie im Haupt- und Nebenfach

In diesem Fall wird eine Prüfungsvereinbarung nur dann abgeschlossen, wenn der/die zu Prüfende nachweislich mindestens einen schriftlichen Leistungsnachweis in einer der von Herrn Lichtblau seit dem SoSe 2005 am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften angebotenen Lehrveranstaltungen erworben hat. Die möglichen Themen für eine Prüfung sind dem aktuellen Lehrangebot von Herrn Lichtblau und seinem Lehrangebot aus den vergangenen Semestern sowie den Forschungsschwerpunkten der Professur „Soziologie mit dem Schwerpunkt Geschichte und Systematik sozialwissenschaftlicher Theoriebildung“ zu entnehmen und bedürfen der Zustimmung durch den Prüfenden.


III. Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten

Vereinbarungen über akademische Abschlußarbeiten werden nur dann getroffen, wenn der/die Antragsteller(in) mindestens einen Leistungsnachweis in den von Herrn Lichtblau angebotenen Lehrveranstaltungen erworben hat. Die Themen der akademischen Abschlußarbeit müssen aus dem Arbeitsbereich der Professur von Herrn Lichtblau stammen und bei Erfüllung der formalen Voraussetzungen in einer seiner angebotenen Sprechstunden verbindlich vereinbart werden. Ferner ist während der Zeit der Niederschrift der akademischen Abschlußarbeit der Besuch des von Herrn Lichtblau angebotenen Forschungskolloquiums sowie der regelmäßige eigene Bericht über den Stand der schriftlichen Ausarbeitung der akademischen Abschlußarbeit zwingend erforderlich. Staatsexamensarbeiten werden von Herrn Lichtblau grundsätzlich nicht betreut.

Weitere Links:

http://www.fb03.uni-frankfurt.de/50726810/pruefungsausschuss