Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialstruktur und Sozialpolitik

Gangl 200 1

Professor Dr. Markus Gangl

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Schwerpunkts Sozialstruktur und Sozialpolitik!

Wir befassen uns mit der Analyse sozialer Ungleichheit in modernen Gesellschaften, den Prozessen, die sozio-ökonomische Ungleichheiten erzeugen, und der Rolle arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Rahmenbedingungen. Wir bearbeiten diese Fragestellungen auf der Grundlage eines empirisch-analytischen Wissenschaftsverständnisses und führen dazu theoriegeleitete empirische Forschungsprojekte durch, in welchen wir Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung einsetzen. In diesen Projekten untersuchen wir mit deutschen und internationalen Befragungsdaten u.a. soziale Determinanten von Lebens- und Erwerbsverläufen, die Verteilung von Armuts- und Arbeitslosigkeitsrisiken und die Veränderung von Einkommensungleichheit und intergenerationalen Mobilitätschancen. Auf unseren Seiten erhalten Sie nähere Informationen zu unserem Team sowie zu unseren Projekten und zu unserem Profil in der Lehre.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!


Incdist 9010 743x241 Tfr 743x241

Einkommensverteilung

Was ist das?

Die Abbildung zeigt die Veränderung der Einkommensverteilung in Deutschland in den letzten zwanzig Jahren. Abgetragen ist das sogenannte verfügbare Nettoäquivalenzeinkommen, das den Lebensstandard im Haushalt beschreibt. In der Abbildung sehen Sie, dass die Mittelschicht leicht abgenommen hat, während sowohl Armutslagen als auch wohlhabende Lebensumstände häufiger anzutreffen sind. Mehr dazu erfahren Sie z.B. in unseren Veranstaltungen im Bereich Sozialstrukturanalyse.

Fertilität

Was ist das?

Die Abbildung zeigt die zusammengefasste Geburtenziffer (auch Total Fertility Rate) in West- und Ostdeutschland zwischen 1960 und 2008. In der Abbildung sehen Sie den berühmten Geburtenrückgang Anfang der 70er Jahre („Pillenknick“) und die darauf folgende unterschiedliche Entwicklung in West- und Ostdeutschland. Besonders auffällig ist der Geburteneinbruch in den neuen Bundesländern direkt nach der Wiedervereinigung. Inzwischen hat der Osten den Westen aber wieder ein- und sogar überholt. Mehr zu den Ursachen und zu vergleichen mit anderen Staaten erfahren Sie z.B. in unseren Veranstaltungen im Bereich Sozialstrukturanalyse.