Prof. Dr. Daniela Grunow - Vita

Daniela Grunow ist Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt „Quantitative Analysen gesellschaftlichen Wandels“ am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität. Ihre Forschung und Lehre konzentrieren sich thematisch auf die Wechselwirkungen von Arbeitsmarkt, Hausarbeit und Geschlechterbeziehungen in verschiedenen Wohlfahrtsstaaten aus der Perspektive des Lebensverlaufs. Zur Erforschung dieser Aspekte gesellschaftlichen Wandels verwendet sie unterschiedliche empirische Methoden; speziell Methoden zur Analyse von Längsschnittdaten.

Daniela Grunow analysiert derzeit in Kooperation mit dem Forschungsdatenzentrum des IAB in Nürnberg betriebliche familienfreundliche Maßnahmen und deren Einfluss auf Karriereverläufe von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Informationen zu diesem DFG-geförderten Projekt finden Sie hier. Zudem koordiniert sie seit 2010 die internationale Forschungsplattform TransParent, gemeinsam mit Marie Evertsson (Stockholm University).  

Von Januar 2011 bis Dezember 2016 leitete Daniela Grunow als Principal Investigator das ERC Forschungsprogramm „APPARENT -Transition to parenthood: International and national studies of norms and gender division of work at the life course transition to parenthood“, das Veränderungen der Arbeitsteilung von Frauen und Männern beim Übergang zur Elternschaft international vergleichend erforscht. Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Daniela Grunow ist Herausgeberin der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (seit Ausgabe 1/2015), gemeinsam mit Hans-Jürgen Andreß (Universität Köln) und Thomas Schwinn (Universität Heidelberg).

Anfang 2017 wurde Daniela Grunow in das Goethe-Fellowship-Programm zur Förderung universitärer Spitzenforschung im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften am Forschungskolleg Humanwissenschaften in Bad Homburg berufen.

Daniela Grunow wurde 1975 in Bad Oeynhausen geboren und studierte Soziologie an den Universitäten Marburg, Bielefeld und Amsterdam, 1996-2001. Im Jahre 2006 promovierte Grunow ‚summa cum laude’ an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Danach ging sie für zwei Jahre als Postdoctoral Associate an die Universität Yale (CT, USA), wo sie am „Center for Research on Inequalities and the Life Course“ arbeitete. Von 2008 bis 2012 war Grunow zunächst Assistant Professor, dann Associate Professor für Soziologie an der Universität Amsterdam und Associate Fellow am „Center for Research on Inequalities and the Life Course“ der Universität Yale.

 

Link zum Lebenslauf

Zurück zur Startseite