Publikationen

2019

Wagner, Gerhard (Hg.), 2019: The Legacy of Johannes von Kries. An Interdisciplinary Survey. Wiesbaden: Harrasowitz.

Wagner, Gerhard, 2019: Was heißt „kausaler Regressus“? Max Weber in der Schule von Padua, forthcoming in: Andrea Albrecht, Franziska Bomski und Lutz Danneberg (Hg.), Ordo inversus: Formen und Funktionen einer Denkfigur. (Reihe des Zentrums für Klassikforschung Weimar). Göttingen: Wallstein.

2018

Wagner, Gerhard, 2018: Paulina na plaży. Wprowadzenie do socjologii. Toruń: Adam Marszałek [polnische Übersetzung von Paulette am Strand. Roman zur Einführung in die Soziologie. Weilerswist: Velbrück 2008, 2. Aufl. 2014].

Weber, Max, 2018: Zur Logik und Methodik der Kultur- und Sozialwissenschaften. Max Weber-Gesamtausgabe, Bd. I/7, hg. von Gerhard Wagner in Zusammenarbeit mit Claudius Härpfer, Tom Kaden, Kai Müller und Angelika Zahn.Tübingen: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck).

Wagner, Gerhard, 2018: Neukantianismus, südwestdeutscher, S. 394-398 in: Hans-Peter Müller und Tilman Reitz (Hg.), Georg Simmel-Handbuch. Berlin: Suhrkamp.

Wagner, Gerhard, 2018: Theorie – en gros et en détail. Festgabe für Klaus Lichtblau, in: Zyklos 4: 345-353.

Schütz, Alfred und Voegelin, Eric, 2018: „Eine Freundschaft, die ein Leben ausgehalten hat“: Briefwechsel 1938-1959, hg. von Gerhard Wagner und Gilbert Weiss. Köln: von Halem (610 S.) [Neuauflage der Ausgabe von 2004].

2017

Wagner, Gerhard (Hg.), 2017: Die Provokation der Reduktion. Beiträge zur Wissenschaftstheorie der Soziologie.. Wiesbaden: Harrasowitz. (251 S.)

Wagner, Gerhard und Kaden, Tom, 2017: Theoriereduktion und Metaphern. Eine Forschungsnotiz, S. 233-239 in: Gerhard Wagner (Hg.), Die Provokation der Reduktion. Beiträge zur Wissenschaftstheorie der Soziologie. Wiesbaden: Harrassowitz.

Wagner, Gerhard, 2017: Interessen beherrschen das Handeln [Interview]. Verantwortung. Das Magazin für Nachhaltigkeit und CSR-Manager 02/2017: 134.

2016

Wagner, Gerhard und Mueller, Kai, 2016: The Sociological Imagination: A Reductionist Reading, S. 179-189 in: Guy Oakes (Hg.), The Anthem Companion to C. Wright Mills. London: Anthem Press.

Wagner, Gerhard und Härpfer, Claudius (Hg.), 2016: Max Webers vergessene Zeitgenossen: Beiträge zur Genese der Wissenschaftslehre. (Kultur- und sozialwissenschaftliche Studien, Bd. 12). Wiesbaden: Harrassowitz.

Wagner, Gerhard und Härpfer, Claudius, 2016: Max Webers (vergessene) Zeitgenossen: Zur Vermessung eines Denkraums, S. 1-14 in: Gerhard Wagner und Claudius Härpfer (Hg.), Max Webers vergessene Zeitgenossen: Beiträge zur Genese der Wissenschaftslehre. Wiesbaden: Harrassowitz.

2015

Wagner, Gerhard, 2015: Kleine Ursachen, große Wirkungen: Zum Einfluss Julius Robert Mayers auf Max Webers neukantianische Kausalitätstheorie, in: Zyklos 2: 15-29.

Wagner, Gerhard und Härpfer, Claudius, 2015: Neo-Kantianism and the Social Sciences: From Rickert to Weber, S. 171-185 in: Andrea Staiti und Nicolas de Warren (Hg.), New Approaches to Neo-Kantianism. Cambridge: Cambridge University Press.

2014

Wagner, Gerhard, 2014: Der lange Schatten des Syllogismus: Zur Einheit der Wissenschaftslehre Max Webers, in: Sociologia Internationalis 52: 219-249.

Wagner, Gerhard und Härpfer, Claudius, 2014: Max Weber und die Naturwissenschaften, in: Zyklos 1: 169-194.

Wagner, Gerhard und Mueller, Kai, 2014: Soziologie als Einzelwissenschaft: Eine Arbeitshypothese, S. 117-132 in: Martina Löw (Hg.), Einheit und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum 2012. Wiesbaden: Springer VS.

Wagner, Gerhard, 2014: Paulette am Strand. Roman zur Einführung in die Soziologie. 2. Auflage. Weilerswist: Velbrück.

Wagner, Gerhard und Härpfer, Claudius, 2014: On the Very Idea of an Ideal Type, in: SocietàMutamentoPolitica 5: 215-234.

Mueller, Kai und Wagner, Gerhard, 2014: Rezension von Greve, Jens und Schnabel, Annette (Hg.), Emergenz. Soziologische Revue 37: 352-355.

2013

Wagner, Gerhard, 2013: Paradigmen, Inkommensurabilität und Emergenz: Kuhns „Structure“ als Problem der Soziologie. Zeitschrift für Theoretische Soziologie 2: 135-153.

Wagner, Gerhard, 2013: The Imitation of Science: On the Problem of the Classics in Sociology, S. 111-123 in: Hans-Georg Soeffner (Hg.), Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010. Bd. 1. Wiesbaden: Springer VS.

2012

Wagner, Gerhard und Zahn, Angelika, 2012: Nacja, dyseminacja i trzecia przestrzeń. Wkład Homi K. Bhabhas do teorii tożsamości zbiorowej. Roczniki Nauk Społecznych 40: 19-39.

Wagner, Gerhard, 2012: Die Wissenschaftstheorie der Soziologie: Ein Grundriss. München: Oldenbourg (120 S.).

Wagner, Gerhard, 2012: Function and Causality. Revue internationale de philosophie 66 (No. 259): 35-53.

Wagner, Gerhard, 2012: Rezension von H. H. Bruun: Science, Values, and Politics in Max Weber’s Methodology. Max Weber Studies 12: 139-140.

2011

Schuetz, Alfred und Voegelin, Eric, 2011: A Friendship that Lastet a Lifetime: Selected Correspondence 1938-1959, hg. von Gerhard Wagner und Gilbert Weiss.Columbia,London:University ofMissouri Press (256 S.).

Wagner, Gerhard, 2011: Im Geiste Goethes: Eine Notiz zur Wiederentdeckung Albert Salomons, S. 15-19 in: Peter Gostmann und Claudius Härpfer (Hg.), Verlassene Stufen der Reflexion: Albert Salomon und die Aufklärung der Soziologie. Wiesbaden. VS.

2010

Wagner, Gerhard (Hg.), 2010: Kraft Gesetz: Beiträge zur rechtssoziologischen Effektivitätsforschung. Wiesbaden: VS (168 S.).

Fürth, Henriette, 2010: Streifzüge durch das Land eines Lebens: Autobiographie einer deutsch-jüdischen Soziologin, Sozialpolitikerin und Frauenrechtlerin (1861-1938). Mit einem Vorwort von Helga Krohn, hg. von Monika Graulich, Claudius Härpfer und Gerhard Wagner in Kooperation mit Ursula Apitzsch und Darja Klingenberg. Wiesbaden: Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen, Schriften Bd. 25. (XX u. 352 S.).

Wagner, Gerhard, 2010: Kraft Gesetz: Überlegungen zur Kausalität von Rechtsnormen, S. 145-159 in: Gerhard Wagner (Hg.), Kraft Gesetz: Beiträge zur rechtssoziologischen Effektivitätsforschung. Wiesbaden: VS.

Wagner, Gerhard, 2010: Prozesse der Machtbildung in der universitären Selbstverwaltung, S. 535-544 in: Kay Waechter (Hg.), Grenzüberschreitende Diskurse: Festgabe für Hubert Treiber. Wiesbaden: Harrassowitz.

Wagner, Gerhard, 2010: Die Liebe, die Kunst und das Prinzip Moreau, S. 127-134 in: Stefan Graupner, Kathrin Herbold und Andreas Rauh (Hg.), Gretchenfragen: Kunstpädagogik, Ästhetisches Interesse, Atmosphäre(n). München: kopaed.

Salomon, Albert, 2010: Werke, Bd. 3: Schriften 1942-1949, hg. von Peter Gostmann und Claudius Härpfer unter Mitarbeit von Karin Ikas und Gerhard Wagner. Mit einem Vorwort von Dirk Kaesler. Wiesbaden: VS (285 S.).

2009

Ikas, Karin und Wagner, Gerhard (Hg.), 2009: Communicating in the Third Space. Mit einem Vorwort von Homi K. Bhabha. New York: Routledge (203 S.).

Wagner, Gerhard, 2009: Two Nations in the Third Space: Postcolonial Theory and the Polish Revolution, S. 169-192 in: Karin Ikas und Gerhard Wagner (Hg.), Communicating in  the Third Space.New York: Routledge.

Ikas, Karin und Wagner, Gerhard, 2009: Postcolonial Subjectivity and the Transclassical Logic of the Third Space, S. 96-103 in: Karin Ikas und Gerhard Wagner (Hg.), Communicating in  the Third Space.New York: Routledge.

Anonymus [Tilmann Allert, Wolfgang Glatzer, Klaus Lichtblau, Helma Lutz, Sigrid Roßteutscher und Gerhard Wagner], 2009: Transnationale Vergesellschaftungen. Themenpapier zum 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main, 11. bis 15. Oktober 2010, in: Soziologie 38: 440-448.

Härpfer, Claudius und Wagner, Gerhard, 2009: Wissen – Halbwissen – Nichtwissen, in: Erwägen Wissen Ethik (EWE) 20: 124-126.

Härpfer, Claudius und Wagner, Gerhard, 2009: Kremer-Marietti, Angèle, S. 184-185 in: Kurt Röttgers und Thomas Bedorf (Hg.), Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Handbuch. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

2008

Wagner, Gerhard, 2008: Paulette am Strand: Roman zur Einführung in die Soziologie. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft (144 S.). [digital bei Humanities Online, Frankfurt am Main]

Salomon, Albert, 2008: Werke, Bd. 2: Schriften 1934-1942, hg. von Peter Gostmann und Gerhard Wagner unter Mitarbeit von Claudius Härpfer und Karin Ikas. Mit einem Vorwort von Guy Oakes. Wiesbaden: VS (261 S.).

Salomon, Albert, 2008: Werke, Bd. 1: Biographische Materialien und Schriften 1921-1933, hg. von Peter Gostmann und Gerhard Wagner unter Mitarbeit von Claudius Härpfer und Karin Ikas. Mit einem Vorwort von Norman Birnbaum. Wiesbaden: VS (261 S.).

Wagner, Gerhard, 2008: Kulturelles Gedächtnis versus Verhandlung: Das Welterbe und die Konstruktion glokaler Identität, S. 71-86 in: Kurt Luger und Karlheinz Wöhler (Hg.), Welterbe und Tourismus. Schützen und Nützen aus einer Perspektive der Nachhaltigkeit. Innsbruck, Wien, Bozen: StudienVerlag (Reihe „Tourismus: transkulturell & transdisziplinär“, Bd. 9).

2007

Wagner, Gerhard, 2007: Eine Geschichte der Soziologie. Konstanz: UVK (UTB Nr. 2961) (237 S.).

Wagner, Gerhard, 2007: Does Excellence Matter? Eine wissenschaftssoziologische Perspektive. Soziologie 36: 7-20.

Wagner, Gerhard, 2007: Die Atmosphäre der Kunstwelt: Arthur C. Danto, Andy Warhol und die Soziologie der PopArt, S. 143-162 in: Rainer Goetz und Stefan Graupner (Hg.), Atmosphäre(n): Interdisziplinäre Annäherungen an einen unscharfen Begriff. München: kopaed.

Gostmann, Peter und Wagner, Gerhard, 2007: Die Macht der Ehre: Eine Theorie und Methode zur Messung von Nationalprestige, S. 63-79 in: Peter Gostmann und Peter-Ulrich Merz-Benz (Hg.), Macht und Herrschaft: Zur Revision zweier soziologischer Grundbegriffe. Wiesbaden: VS.

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard, 2007: Die Gesellschaft als sozialer Körper: Zur Sozio-Logik metaphorischer Transfiguration, S. 89-116 in: Carsten Klingemann (Hg.), Jahrbuch für Soziologiegeschichte. Wiesbaden: VS.

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard, 2007: Idealtypus und Verstehen: Max Webers Theorie der Handlungsdeutung, S. 53-66 in: Carsten Klingemann (Hg.), Jahrbuch für Soziologiegeschichte. Wiesbaden: VS.

Wagner, Gerhard, 2007: Herrschaft und soziales Handeln: Eine Notiz zur Systematisierung zweier soziologischer Grundbegriffe, S. 19-26 in: Peter Gostmann und Peter-Ulrich Merz-Benz (Hg.), Macht und Herrschaftt. Zur Revision zweier soziologischer Grundbegriffe.. Wiesbaden: VS.

Benkel, Thorsten und Wagner, Gerhard, 2007: Wie realistisch sind Realexperimente?, in: Erwägen Wissen Ethik (EWE) 18: 357-359.

Wagner, Gerhard, 2007: Die soziale Ordnung der Wissenschaft, in: Erwägen Wissen Ethik (EWE) 18: 60-62.

2006

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 2006: The Problem of Reference in Max Weber’s Theory of Causal Explanation, S. 157-178 in: Peter Lassman (Hg.), Max Weber. Aldershot: Ashgate.

Wagner, Gerhard, 2006: Soziale Schäume: Zwischen Gemeinschaft und Gesellschaft. Schweizerische Zeitschrift für Soziologie 32: 53-73.

Wagner, Gerhard, 2006: Nation, DissemiNation und Dritter Raum: Homi K. Bhabhas Beitrag zu einer Theorie kollektiver Identität. Dialektik (1): 181-193.

Gostmann, Peter und Wagner, Gerhard, 2006: Die Herrschaft der Natur: Eine epistemologische Präzisierung von S. N. Eisenstadts „Culture and Power“. Erwägen Wissen Ethik (EWE) 17: 39-42.

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard, 2006: Type and Typification, S. 639-640 in: Austin Harrington, Barbara Marshall und Hans-Peter Müller (Hg.), Encyclopedia of Social Theory.London: Routledge.

2005

Wagner, Gerhard, 2005: Projekt Europa: Zur Konstruktion europäischer Identität zwischen Nationalismus und Weltgesellschaft. Berlin: Philo (150 S.).

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard (Hg.), 2005: Kultur in Zeiten der Globalisierung: Neue Aspekte einer soziologischen Kategorie. Frankfurt am Main: Humanities Online (272 S.).

Gostmann, Peter und Wagner, Gerhard, 2005: Europa als Mnemotop: Kulturtourismus und die Konstruktion europäischer Identität. Schweizerische Zeitschrift für Soziologie 31: 583-606.    

Gostmann, Peter, Ikas, Karin und Wagner, Gerhard, 2005: Emigration, Dauerreflexion und Identität: Albert Salomons Beitrag zur Geschichte der Soziologie. Soziologie 34: 267-284.

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard, 2005: Kultur und Kunst. Zur Systematisierung einer Unterscheidung, S. 231-264 in: Peter-Ulrich Merz-Benz und Gerhard Wagner (Hg.), Kultur in Zeiten der Globalisierung: Neue Aspekte einer soziologischen Kategorie. Frankfurt am Main: Humanities Online.

Wagner, Gerhard, 2005: „Ich späh, ob mich ein Grabmal riefe ...“ Adam Mickiewicz und die Konstruktion der polnischen Nation, S. 113-132 in: Bernhard Schäfers und Justin Stagl (Hg.), Kultur und Religion, Institutionen und Charisma im Zivilisationsprozess: Festschrift für Wolfgang Lipp. Konstanz: Hartung-Gorre.

Wagner, Gerhard, 2005: Plädoyer für eine kosmopolitische Soziologie, S. 275-280 in: Edgar Mass und Paul-Ludwig Weinacht (Hg.), Montesquieu-Traditionen in Deutschland: Beiträge zur Erforschung eines Klassikers. Berlin: Duncker & Humblot.

2004

Schütz, Alfred und Voegelin, Eric, 2004: „Eine Freundschaft, die ein Leben ausgehalten hat: Briefwechsel 1938-1959, hg. von Gerhard Wagner und Gilbert Weiss. Konstanz: UVK (610 S.).

Wagner, Gerhard, 2004: Surfen für Fortgeschrittene: Plädoyer für eine soziologische Metaphorologie. Soziologie 33: 7-25.

Wagner, Gerhard, 2004: Die Weltgesellschaft als Netzwerkgesellschaft: Über den Gebrauch von Metaphern im Alltag und in der Soziologie. Soziale Probleme 36 (3/4): 27-49 [bulgarisch].

Gostmann, Peter und Wagner, Gerhard, 2004: Rezension von Stein Rokkan: Staat, Nation und Demokratie in Europa. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 56: 196-197.

2003

Wagner, Gerhard, 2003: Nationalism and Cultural Memory in Poland: The European UnionTurns East. International Journal of Politics, Culture, and Society 17: 191-212.

2002

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard (Hg.) 2002: Der Fremde als sozialer Typus: Klassische soziologische Texte zu einem aktuellen Phänomen. Konstanz: UVK (UTB Nr. 2358) (198 S.).

Wagner, Gerhard, 2002: Russland und die europäische Idee: Eine wissenssoziologische Rekonstruktion. Dialektik (1): 31-51.

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard, 2002: Der Fremde als sozialer Typus: Zur Rekonstruktion eines soziologischen Diskurses, S. 9-37 in: Peter-Ulrich Merz-Benz und Gerhard Wagner (Hg.), Der Fremde als sozialer Typus: Klassische soziologische Texte zu einem aktuellen Phänomen. Konstanz: UVK (UTB).

2001

Wagner, Gerhard, 2001: Auguste Comte zur Einführung. Hamburg: Junius (142 S.).

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard (Hg.) 2001: Soziologie und Anti-Soziologie: Ein Diskurs und seine Rekonstruktion. Konstanz: UVK (256 S.).

Wagner, Gerhard, 2001: Helmut Schelsky und die Logik der Anti-Soziologie: Mit einem Seitenblick auf Niklas Luhmann, S. 119-132 in: Peter-Ulrich Merz-Benz und Gerhard Wagner (Hg.), Soziologie und Anti-Soziologie: Ein Diskurs und seine Rekonstruktion. Konstanz: UVK.

2000

Merz-Benz, Peter-Ulrich und Wagner, Gerhard (Hg.) 2000: Die Logik der Systeme: Zur Kritik der systemtheoretischen Soziologie Niklas Luhmanns. Konstanz: UVK (426 S.).

Wagner, Gerhard, 2000: Der Kampf der Kontexturen im Superorganismus Gesellschaft, S. 199-223 in: Peter-Ulrich Merz-Benz und Gerhard Wagner (Hg.), Die Logik der Systeme: Zur Kritik der systemtheoretischen Soziologie Niklas Luhmanns. Konstanz: UVK.

Wagner, Gerhard, 2000: Vom Eigensinn der Soziologie oder Warum sich dieses Fach nicht „disziplinieren“ lässt, S. 65-75 in: Christiane Funken (Hg.), Soziologischer Eigensinn: Zur „Disziplinierung“ der Sozialwissenschaften. Opladen: Leske + Budrich.

Wagner, Gerhard, 2000: Transversale Vernunft und der „marginal man“: Soziologische Dimensionen eines philosophischen Konzepts. Ethik und Sozialwissenschaften 11: 159-161.

1999

Wagner, Gerhard, 1999: Herausforderung Vielfalt: Plädoyer für eine kosmopolitische Soziologie. Konstanz: UVK (113 S.).

Wagner, Gerhard, 1999: Emile Durkheim und der Opportunismus: Eine Notiz zur Institutionalisierung der Soziologie als einer Wissenschaft von der Moral in der Dritten Republik Frankreichs. Jahrbuch für Soziologiegeschichte 1995: 191-205.

Wagner, Gerhard, 1999: Über die Vielfalt der Texte in der Einfalt des Hypertextes: Informationsverarbeitung in Zeiten der Globalisierung. Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte: 91-98.

Wagner, Gerhard, 1999: Soziologie: Eine Bemerkung zur Einheit des Faches, S. 236-260 in: Alexander Filippov (Hg.), Teorija obstschestwa. Fundamental'nyje problemy. Moskau: Kanon Press [russisch].

Wagner, Gerhard, 1999: Auguste Comte und die Religion der Menschheit, S. 49-50 in: Hermann Schwengel (Hg.), Grenzenlose Gesellschaft? Band II/2 des 29. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Pfaffenweiler: Centaurus.

1998

Jochum, Uwe und Wagner, Gerhard (Hg.) 1998: Am Ende – das Buch: Semiotische und soziale Aspekte des Internet. Konstanz: UVK (166 S.).

Bienfait, Agathe und Wagner, Gerhard (Hg.) 1998: Verantwortliches Handeln in gesellschaftlichen Ordnungen: Beiträge zu Wolfgang Schluchters „Religion und Lebensführung“. Frankfurt am Main: Suhrkamp (365 S.).

Wagner, Gerhard, 1998: Schwierigkeiten mit der Differenzierungstheorie. Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 23: 147-165.

Wagner, Gerhard, 1998: Differentiation as Absolute Concept? Toward the Revision of a Sociological Concept. International Journal of Politics, Culture, and Society 11: 451-474.

Wagner, Gerhard, 1998: Die Herausforderung der Vielfalt und die Gesellschaftsgeschichte der Gesellschaft. Ästhetik und Kommunikation 29 (Nr. 102): 75-81.

Jochum, Uwe und Wagner, Gerhard 1998: Religionsersatz oder die Vollendung der Gnosis im Internet, S. 139-159 in: Uwe Jochum und Gerhard Wagner (Hg.), Am Ende – das Buch. Semiotische und soziale Aspekte des Internet. Konstanz: UVK.

Wagner, Gerhard, 1998: Das Charisma der Vernunft: Eine Bemerkung zu Wolfgang Schluchters Reformulierung von Max Webers Handlungstypologie, S. 169-192 in: Agathe Bienfait und Gerhard Wagner (Hg.), Verantwortliches Handeln in gesellschaftlichen Ordnungen. Beiträge zu Wolfgang Schluchters „Religion und Lebensführung“. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Rammstedt, Otthein und Wagner, Gerhard, 1998: Neue soziale Bewegungen, S. 483-486 in: Bernhard Schäfers und Wolfgang Zapf (Hg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Opladen: Leske + Budrich.

1997

Wagner, Gerhard, 1997: The End of Luhmann’s Social Systems Theory. Philosophy of the Social Sciences 27: 387-409.

Wagner, Gerhard, 1997: Der Kosmopolit. Simmel Newsletter 7: 32-42.

Wagner, Gerhard, 1997: Giddens on Subjectivity and Social Order, S. 392-408 in: Christopher G.A. Bryant und David Jary (Hg.), Anthony Giddens: Critical Assessments, Bd. 2.London: Routledge.

Wagner, Gerhard, 1997: Exkurs über den Kosmopoliten, S. 732-736 in: Karl-Siegbert Rehberg (Hg.), Differenz und Integration. Band II des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Wagner, Gerhard, 1997: Soziologie und soziale Rationalität: Rezensionsessay zu Joachim Fritz-Vannahme (Hg.), Wozu heute noch Soziologie? Soziologische Revue 20: 374-377.

Wagner, Gerhard und Wöhler, Sven, 1997: Rezension von Peter-Ulrich Merz: Max Weber und Heinrich Rickert. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 49: 355-356.

1996

Wagner, Gerhard, 1996: Die Weltgesellschaft: Zur Kritik und Überwindung einer soziologischen Fiktion. Leviathan 24: 539-556.

Jochum, Uwe und Wagner, Gerhard, 1996: Cyberscience oder vom Nutzen und Nachteil der neuen Informationstechnologie für die Wissenschaft. Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 43: 579-593.

Wagner, Gerhard, 1996: Transversale Vernunft und der soziologische Blick: Zur Erinnerung an Montesquieu. Zeitschrift für Soziologie 25: 315-329.

Wagner, Gerhard, 1996: Differenzierung als absoluter Begriff? Zur Revision einer soziologischen Kategorie. Zeitschrift für Soziologie 25: 89-105.

Wagner, Gerhard, 1996: Soziologie. Eine Bemerkung zur Einheit des Faches. Sociologitscheskij Shurnal No. 3/4: 60-83 [russisch] 

Jochum, Uwe und Wagner, Gerhard, 1996: Das verschwundene Original: Bibliotheken im Cyberspace: Grenzen der Digitalisierung. Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 224 vom 25.09.1996, S. N6.

Bienfait, Agathe und Wagner, Gerhard, 1996: Rezension von Richard Gebauer: Letzte Begründung. Soziologische Revue 19: 531-532.

1995

Wagner, Gerhard, 1995: Soziologie: Eine Bemerkung zur Einheit des Faches. Leviathan 23: 547-561.

Wagner, Gerhard, 1995: Zur Rekonstruktion und Kritik einer transzendentalen Theorie der Gesellschaft: Helmut Schelsky und Wolfgang Schluchter. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 81: 1-25.

Krech, Volkhard und Wagner, Gerhard, 1995: „Keine Zeit mehr haben“. Einige Überlegungen im Anschluss an Max Schelers Theorie des Todes, S. 120-139 in: Klaus Feldmann und Werner Fuchs-Heinritz (Hg.), Der Tod ist ein Problem der Lebenden. Beiträge zur Soziologie des Todes. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Wagner, Gerhard, 1995: Replik. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 47: 191-192.

Wagner, Gerhard, 1995: Philosophische und weibliche Kultur: Zur Topographie der Heidelberger geistigen Geselligkeit: Rezensionsessay zu Hubert Treiber und Karol Sauerland (Hg.), Heidelberg im Schnittpunkt intellektueller Kreise. Soziologische Revue 18: 491-495.

1994

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz (Hg.) 1994: Max Webers Wissenschaftslehre: Interpretation und Kritik. Frankfurt am Main: Suhrkamp (786 S.).

Wagner, Gerhard, 1994: Am Ende der systemtheoretischen Soziologie: Niklas Luhmann und die Dialektik. Zeitschrift für Soziologie 23: 275-291.

Krech, Volkhard und Wagner, Gerhard, 1994: Wissenschaft als Dämon im Pantheon der Moderne: Eine Notiz zu Max Webers zeitdiagnostischer Verhältnisbestimmung von Wissenschaft und Religion, S. 755-779 in: Gerhard Wagner und Heinz Zipprian (Hg.), Max Webers Wissenschaftslehre. Interpretation und Kritik. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Wagner, Gerhard, 1994: Begriffe „Rationalismus, okzidentaler“ und „Strukturation“, S. 539 und S. 652 in: Werner Fuchs-Heinritz, Rüdiger Lautmann, Otthein Rammstedt und Hanns Wienold (Hg.), Lexikon zur Soziologie. Opladen: Westdeutscher Verlag. [4. Aufl. Wiesbaden: VS 2007, darin S. 533 u. S. 640]

Bienfait, Agathe und Wagner, Gerhard, 1994: Rezension von Albrecht Wellmer: Endspiele. Soziologische Revue 17: 433-435.

Wagner, Gerhard, 1994: Rezension von Walter Kargl: Handlung und Ordnung im Strafrecht. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 80: 289-291.

1993

Wagner, Gerhard, 1993: Gesellschaftstheorie als politische Theologie? Zur Kritik und Überwindung der Theorien normativer Integration. Berlin: Duncker und Humblot (Reihe: Soziologische Schriften, Bd. 60; X u. 510 S.).

Wagner, Gerhard, 1993: Über sexuelle Arbeitsteilung. Berliner Journal für Soziologie 3: 469-486.

Wagner, Gerhard, 1993: Giddens on Subjectivity and Social Order. Journal for the Theory of Social Behaviour 23: 139-155.

Wagner, Gerhard, 1993: Die deutschen Intellektuellen und ihre Fremden: Von Georg Simmel zu Alfred Schütz. Bielefelder Universitätszeitung 22: 4-5.

Wagner, Gerhard, 1993: Who’s Afraid of „Dr. Lebon”? Sociological Theory 11: 321-323.

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1993: Antwort auf Niklas Luhmann. Zeitschrift für Soziologie 22: 144-146.

Wagner, Gerhard, 1993: Dem Ingeniör ist nichts zu schwör. Ethik und Sozialwissenschaften 4: 172-174.

Bügner, Torsten und Wagner, Gerhard, 1993: Rezension von Vera Zolberg: Constructing a Sociology of the Arts. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 45: 173-175.

1992

Wagner, Gerhard, und Zipprian, Heinz, 1992: Identität oder Differenz? Bemerkungen zu einer Aporie in Niklas Luhmanns Theorie selbstreferentieller Systeme. Zeitschrift für Soziologie 21: 394-405.

Wagner, Gerhard, 1992: Die Würde des Menschen ist unantastbar: Eine rechtssoziologische Bemerkung zum Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, S. 272-286 in: Otthein Rammstedt und Gert Schmidt (Hg.), BRD - Ade! Vierzig Jahre in Rück-Ansichten von Sozial- und Kulturwissenschaftlern. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Wagner, Gerhard, 1992: In welchem Sinne ist Geschlecht eine soziologische Kategorie? Ethik und Sozialwissenschaften 3: 402-405.

Wagner, Gerhard und Zipprian Heinz, 1992: Rezension von Guy Oakes: Weber and Rickert. Philosophische Rundschau 39: 249-253.

1991

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1991: Intersubjectivity and Critical Consciousness: Remarks on Habermas’s Theory of Communicative Action. Inquiry 34: 49-62.

Bügner, Torsten und Wagner, Gerhard, 1991: Die Alten und die Jungen im Deutschen Reich: Literatursoziologische Anmerkungen zum Verhältnis der Generationen 1871-1918. Zeitschrift für Soziologie 20: 177-190.

Wagner, Gerhard, 1991: Parsons, Hobbes und das Problem sozialer Ordnung: Eine theoriegeschichtliche Notiz in systematischer Absicht. Zeitschrift für Soziologie 20: 115-123.

Wagner, Gerhard, 1991: Eine Bemerkung zum Problem sozialer Ordnung in der Gesellschaftstheorie Anthony Giddens’. Shakai Bunseki 19: 1-19 [japanisch].

Wagner, Gerhard, 1991: Eine Bemerkung zum Problem sozialer Ordnung in der Gesellschaftstheorie Anthony Giddens’. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 77: 229-242.

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1991: The Problem of Reference in Max Weber’s Theory of Causal Explanation, S. 273-289 in: Peter Hamilton (Hg.), Max Weber: Critical Assessments (1), Bd. 4. London: Routledge.

Rammstedt, Otthein und Wagner, Gerhard, 1991: Coming Together: The Two German Sociologies. Network. Newsletter of the British Sociological Association No. 50 (Mai): 8-9.

Bügner, Torsten und Wagner, Gerhard, 1991: Zur Kritik an Gerhard Preyers Grundlegung einer Moraltheorie als Sprachethik. Ethik und Sozialwissenschaften 2: 191-194.

Wagner, Gerhard, 1991: Rezensionsessay zu Jürgen Habermas: The Structural Transformation of the Public Sphere. Theory, Culture & Society 8/4: 119-122.

Kramme, Rüdiger und Wagner, Gerhard, 1991: Rezension von Günther Nonnenmacher: Die Ordnung der Gesellschaft. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 43: 399-400.

1990

Wagner, Gerhard, 1990: Emile Durkheim und Ferdinand de Saussure: Einige Bemerkungen zum Problem sozialer Ordnung. Zeitschrift für Soziologie 19: 13-25.

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1990: Oakes on Weber and Rickert. International Journal of Politics, Culture, und Society 3: 559-563.

Bügner, Torsten und Wagner, Gerhard, 1990: Rezension von Harvey Goldman: Max Weber and Thomas Mann. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 41: 161-162.

1989

Wagner, Gerhard und Zipprian Heinz, 1989: Wie ist soziale Ordnung möglich? Vom Hobbesschen Problem und von den Schwierigkeiten mit der Theorie des kommunikativen Handelns. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 75: 490-501.

Wagner, Gerhard und Zipprian Heinz, 1989: Habermas on Power and Rationality. Sociological Theory 7: 121-128.

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1989: Wertfreiheit: Eine Studie zu Max Webers kulturwissenschaftlichem Formalismus. Zeitschrift für Soziologie 18: 4-15.

Wagner, Gerhard, 1989: Rezension von Otfried Höffe: Politische Gerechtigkeit. Soziologische Revue 12: 404-406.

1988

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1988: Macht und Geltung: Bemerkungen zu Jürgen Habermas’ sprechakttheoretischer Grundlegung der Theorie des kommunikativen Handelns. Leviathan 16: 395-405.

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1988: The Problem of Values and the Problem of Truth. Sociological Theory 6: 262-263.

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1988: Rezension von Thomas Burger: Max Weber’s Theory of Concept Formation. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 40: 384-386.

1987

Wagner, Gerhard, 1987: Geltung und normativer Zwang: Eine Untersuchung zu den neukantianischen Grundlagen der Wissenschaftslehre Max Webers. Freiburg: Karl Alber (185 S.).

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1987: Tenbruck, Weber und die Wirklichkeit: Ein Diskussionsbeitrag. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 39: 132-149.

Wagner, Gerhard und Zipprian Heinz, 1987: Max Weber und die neukantianische Epistemologie, S. 184-216 in: Hans-Ludwig Ollig (Hg.), Materialen zur Neukantianismus-Diskussion. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Reihe: Wege der Forschung, Bd. 637).

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1987: Max Weber und der Polytheismus der Moderne. Perspektiven. Zeitschrift für Wissenschaft, Kultur und Praxis der Universität Witten-Herdecke 9: 48-49.

1986

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1986: The Problem of Reference in Max Weber’s Theory of Causal Explanation. Human Studies 9: 21-42.

1985

Wagner, Gerhard und Zipprian, Heinz, 1985: Methodologie und Ontologie. Zum Problem kausaler Erklärung bei Max Weber. Zeitschrift für Soziologie 14: 115-130.

nach oben ↑