SUBIN NIJHAWAN

Subin nijhawan

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Institut für England- und Amerikastudien
Sprachlehrforschung und Didaktik


Subin Nijhawan
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

Raum IG 3.152
(069) 798-32508

nijhawan@em.uni-frankfurt.de


Vita

seit 2015: Wissenschaflicher Mitarbeiter im Projekt "PolECule"

seit 2013: Studienrat am Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt mit den Fächern Englisch, Politik & Wirtschaft sowie Politics & Economics (bilingual)

2011-2013: Stipendiat des Horizonte-Programms der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung (inzwischen Mitglied des Alumniprogrammes fellows & friends)

2011-2013: Lehrer im Vorbereitungsdienst am Goethe-Gymnasium Frankfurt (Abschluss: 2. Staatsexamen)

2011: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für England und Amerikastudien, Abteilung Sprachlehrerforschung und Didaktik der Goethe-Universität Frankfurt

2010: 1. Staatsexamen für die Fächer Englisch und Politik & Wirtschaft

2009-2011: angestellte Lehrkraft an verschiedenen Frankfurter Gymnasien

2007-2009: Projektmanagement (inkl. Trainee) in der KfW Entwicklungsbank, Frankfurt

2007: sechsmonatiger Advanced-Hindi Sprachaufenthalt in Jaipur, Indien (Critical Language Scholarship des US Department of State)

2007: Teilnahme am Democracy & Diversity Workshop in Kapstadt, Südafrika (Stipendium des Transregional Center for Democratic Studies, New School University)

2006-2007: wissenschaftliche Hilfskraft am India-China Institute der New School University, New York

2006-2007: Politics-Studium an der New School for Social Research, New York (Tuition-Scholarship)

2006: Tätigkeit im Klimaschutzfonds der KfW-Förderbank

2005-2006: Praktikum und Tätigkeit bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, New Delhi und Eschborn

2003-2004: Master of Arts in International Studies an der School of Oriental and African Studies (SOAS), University of London

2004: Forschungsaufenthalt im Rahmen der Masterarbeit im Punjab, Indien

2000-2003: Studium der Politik-, Rechts- und Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Berlin (B.A.-äquivalenter Abschluss)

1999-2000: Zivildienst in einer Flüchtlingsunterkunft der Arbeiterwohlfahrt Esslingen

1999: Abitur an der Altkönigschule Kronberg (Leistungskurse Physik und Geschichte)


Publikationen, Vorträge und Weiteres (Auswahl)

seit 2015: Ehrenamtlicher Supervisator für Studierende im Rahmen des Projektes „Start ins Deutsche” (Deutsch als Fremdsprache für Flüchtlinge) der Goethe-Universität Frankfurt

2014: Fachzeitschrift: “ Vom Comic zum Zeichentrickfilm – Sachfachunterricht mit „The Simpsons“. Praxis Fremdsprachenunterricht (Englisch) (3/2014), pp. 13-18.

2013: Produzent des Schülerfilms „Nirgendwo zu Hause – Überall zu Hause“ (Dokumentarfilm, 43min)
Filmfestivalteilnahme: 13. Türkischen Filmfestival Rhein-Main(Premiere), Visionale Hessen(3. Platz im Publikumswettbewerb mit der Kurzversion), Dada Saheb Phalke Independent Filmfestival New Delhi (besondere Würdigung), International Changing Perspectives Filmfestival Istanbul, International Film Awards Berlin, Mica Film Festival Manaus (Brasilien), Ethnografilm Paris. Mehrere Kinovorführungen (Orfeos Erben Frankfurt).

2012: Einladung zu einer Posterpräsentation „Towards a Pedagogy of Degrowth -
Lessons Learnt from a Multicultural German Classroom“ auf die 3rd International Academic Conference on Degrowth for Ecological Sustainability and Social Equity, Venedig, im Panel 61: School, Ecology and Degrowth

2012: Vortrag „Ein Recht auf eine saubere Umwelt? Die Praxis indischer Gerichte“ auf dem Festival de Colores, Jena

2012: Podiumsteilnehmer zum Thema: “Alternative dispute resolution: a tool for specialised equality bodies” auf Einladung des European network of equality bodies Legal Training, Vilnius (Litauen)

2012: Nachwuchstagung Transkulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht in Bochum, Vortrag über „Tranculturality and The Simpsons“

2006: Buch: ”Die kommerzielle Luftfahrt im heutigen Indien“. Südasienwissenschaftliche Arbeitsblätter: Universität Halle (Vol. 8), 172p. ISBN 3-86010-807-7. Rezensiert in: Journal Asien (101, Oktober 2006, S. 92-94).

2005: Fachzeitschrift: “Ein Recht auf eine saubere Umwelt? Die Praxis indischer Gerichte“. Südasien-Informationen(8): Menschenrechte in Indien. ISSN 1860 – 0417. Mitherausgeber der gesamten Ausgabe.

2004: 18th European Conference on Modern South Asian Studies, Lund (Schweden)
Vortrag über die Globalisierung von Lokalregierungen (Panel 35 – Föderalismus in Asien).