Curriculum Vitae

geb. 26.5.1941 in Berlin

seit 1968
verheiratet mit Brigitte Jahn, geb. Amelung

1961-69
Studium der Geschichte, Geographie, Politikwissenschaft und Pädagogik in Marburg/Lahn, Berlin, Bratislava

1968
Staatsexamen in Marburg/Lahn

1969
Dr. phil. mit einer Dissertation über die Deutschen in der Slowakei an der Philipps-Universität in Marburg/Lahn

1969-70
Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Wissenschaftliche Politik an der Philipps-Universität in Marburg/Lahn

1971-90
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, ab 1974 Forschungsgruppenleiter der Arbeitsgruppe "sozialistische Länder" an der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt am Main

1975-93
Professor für Politikwissenschaft und Politische Soziologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

1986/87
Gastprofessur an der Universität Kopenhagen

1988
Gastprofessur an der Universität von Kalifornien, Irvine

1993 - 2005
Lehrstuhl für Politische Wissenschaft und Zeitgeschichte an der Universität Mannheim

1992-1993
Leiter der "Forschungsstelle Konflikt- und Kooperationsstrukturen in Ostmitteleuropa, Südosteuropa und Eurasien" (FKKS) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

seit 1994
Leiter des "Forschungsschwerpunktes Konflikt- und Kooperationsstrukturen in Osteuropa" (FKKS) an der Universität Mannheim

1994-2009
zunächst Leiter eines Arbeitsbereiches und dann von Forschungsschwerpunkten im Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)

seit Oktober 2009
Lehrbeauftragter am FB Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main


Herausgeber der "Studien zu Konflikt und Kooperation im Osten", Münster-Berlin: LIT-Verlag, 1994 ff.

Herausgeber der "Untersuchungen aus der FKKS" (Forschungsstelle Konflikt- und Kooperationsstrukturen in Ostmitteleuropa, Südosteuropa und Eurasien an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main), Heft 1 bis 5, Frankfurt 1992 - 1993

Herausgeber der "Untersuchungen des FKKS" (Forschungsschwerpunktes Konflikt- und Kooperationsstrukturen in Osteuropa an der Universität Mannheim), Heft 6 bis 30 und fünf Sonderveröffentlichungen, Mannheim 1994 - 2004

Mitherausgeber des "Jahrbuches für Historische Kommunismusforschung", Berlin: Akademieverlag, 1995-2003

Sprachkenntnisse:
Englisch, Russisch, Französisch, Latein und Grundkenntnisse in einigen anderen Sprachen

Forschungsarbeiten

  • zur internationalen Konfliktregulierung und Friedenskonsolidierung, zur Nationalitätenfrage und zur Nationalstaatsbildung,
  • zu den Ost-West-Beziehungen und zu Integrationsprozessen in Europa,
  • zur Rüstungs- und Entspannungspolitik und
  • zur friedlichen und gewaltsamen Konfliktaustragung, mit besonderer Berücksichtigung des kommunistischen und postkommunistischen Europas