Einreichen der Dissertation/ Eröffnung des Prüfungsverfahrens

Haben Sie Ihre Dissertation fertig, stellen Sie einen Antrag auf Eröffnung des Promotionsverfahrens.

http://www.fb03.uni-frankfurt.de/45648455/Antrag_prom-eroeffnung.pdf


Das Antragsformular muss vollständig ausgefüllt sein. D.h. folgende Angaben sind notwendig:

  • Promotionsfach
  • Titel der Dissertation
  • Erst- und Zweitgutachter_in
  • Mitglieder der Prüfungskommission
  • Anzahl der Fachsemester
  • Matrikelnummer

Was reiche ich alles ein? Checkliste Eröffnung Promotionsverfahren

Neben dem ausgefüllten Antrag auf Eröffnung des Promotionsverfahrens ist folgendes einzureichen:

Dissertation

3 gebundene Exemplare der Dissertation

In die Dissertation eingebunden werden müssen:

  • Deckblatt gemäß Promotionsordnung, Anhang 2
  • Lebenslauf (jeweils unterschrieben, keine Kopie)
  • Schriftliche Erklärung, die Dissertation selbständig verfasst und alle in Anspruch genommenen Hilfsmittel in der Dissertation angegeben sind (mit Unterschrift, nicht als Kopie)

+ elektronische Fassung der Dissertation (CD oder per Email)

Anlagen (gem. § 3, 8 PromotionsordnungO):

Dem Antrag auf Eröffnung sind jeweils in doppelter Ausführung beizulegen:

a. Lebenslauf mit Unterschrift (nicht als Kopie) mit Darstellung des Studien- und Bildungsganges

b. Zeugnis und Urkunde des Studienabschlusses

c. ggf. Verzeichnis der bereits veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeiten

d. falls die Arbeit ganz oder in Auszügen veröffentlicht ist: Genaue Angabe, welche Kapitel bzw. Seiten der Arbeit wo (genaue Literaturangabe) veröffentlicht sind. Die Erklärung ist mit Ort, Datum und Unterschrift (nicht als Kopie) zu versehen.

e. ggf. Zeugnis der Ergänzungsprüfung

f. ggf. Nachweise des Ergänzungsstudiums (benotete Leistungsnachweise), Immatrikulationsbescheinigungen


Weitere wichtige Informationen:

Format der Arbeit

Die Promotionsordnung macht keine Vorgaben das Format der Arbeit betreffend. D.h. hier sind die üblichen Standards des Fachbereichs zu beachten. (Anmerkung: Bitte keine Spiralbindung verwenden)

Gutachter_innen und Zusammensetzung der Prüfungskommission

Ein_e Gutachter_in muss Mitglied des Fachbereichs sein. Der/die andere Gutachter_in kann auch extern sein (§ 9 Abs. 4 PromotionsO). Extern bedeutet von einer anderen Universität oder aus einem anderen Fachbereich. Als Mitglied des Fachbereichs gelten alle hier beschäftigten Professor_innen sowie beschäftigte habilitierte Wissenschaftler_innen.

Emeritiert oder pensionierte Professor_innen, sowie Privatdozent_innen, Honorarprofessor_innen, Apl-Professor_innen und Seniorprofessor_innen sind Angehörige des Fachbereichs und nicht Mitglieder. Deshalb gelten Sie als extern.

Sollten Sie eine_n externe_n Gutachter_in angeben, bitte teilen Sie uns zum Antrag auch die Adresse des/der externen Gutachter_in mit.

(§ 10 PromotionsO) Die Prüfungskommission besteht aus einer Professorin/einem Professor des Fachbereichs als Vorsitzende/r, den beiden Gutachter_innen sowie zwei weiteren Mitgliedern (§ 9 Abs. 4 Satz 1 PromotionsO).  Insgesamt können zwei Mitglieder extern sein. Der Fachbereich geht davon aus, dass ein Mitglied aus dem jeweils anderen Institut benannt wird (bei Politikwissenschaft also ein Mitglied des Instituts für Soziologie und umgekehrt).