MAY JEHLE

May jehle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Didaktik der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt politische Bildung


May Jehle M.A.
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
Postfach PEG 19
60323 Frankfurt am Main

Raum 2.G 159
(069) 798-36644

jehle@em.uni-frankfurt.de

Sekretariat



Vita

seit 08/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Level - Lehrerbildung vernetzt entwickeln“ an der Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt politische Bildung der Goethe-Universität Frankfurt a. M.

03/2015-09/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Kunst- und Kulturpädagogik am Institut für das künstlerische Lehramt an der Akademie der bildenden Künste Wien

01/2011-12/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Bildungsforschung und Bildungstheorie am Institut für Bildungswissenschaft an der Universität Wien

10/2010-12/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Quellensicherung und Zugänglichmachung von Videoaufzeichnungen von DDR-Unterricht der APW und der PH-Potsdam“ am Institut für Bildungswissenschaft an der Universität Wien

04/2007-12/2010: Freie Mitarbeiterin der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin

10/2007-11/2010: Masterstudium der Erziehungswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

03/2007-10/2008: Trainerin in der außerschulischen politischen Jugendbildung in Berlin

10/2003-10/2007: Bachelorstudium der Erziehungswissenschaften, Philosophie und Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin

03/2002: Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife am Hilda-Gymnasium, Koblenz


Publikationen (Auswahl)

Herausgeberschaften

Normativität und Normative (in) der Pädagogik. Einsätze theoretischer Erziehungswissenschaft III, Würzburg 2013 (Königshausen & Neumann) (gemeinsam mit Thorsten Fuchs und Sabine Krause)

Videodokumentation von Unterricht. Zugänge zu einer neuen Quellengattung der Unterrichtsforschung. Wiesbaden 2013 (Springer VS) (gemeinsam mit Henning Schluß)

Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelbänden

Visuelle Codierungen des geteilten Deutschlands in Staatsbürgerkundelehrbüchern der DDR und ihre Behandlung im Unterricht. Eine Analyse historischer Videoaufzeichnungen von Unterricht im Zeitraum 1978-1986. In: Franziska Flucke/Bärbel Kuhn/ Ulrich Pfeil (Hg.): Der Kalte Krieg im Schulbuch. St. Ingbert 2017 (Röhrig Universitätsverlag), S. 95-115.

Die Behandlung des revolutionären Neuanfangs als Legitimationsfigur im Staatsbürgerkundeunterricht der DDR, in: Historia scholastica, 1 (2016), S. 77-96.

Repräsentationen des Historischen. Unterrichtsaufzeichnungen aus der DDR und der Bundesrepublik. In: Trültzsch-Wijnen, Sascha/Barberi, Alessandro/Ballhausen, Thomas (Hg.): Geschichte(n), Repräsentationen, Fiktionen. Medienarchive als Gedächtnis- und Erinnerungsorte. Köln 2016 (Herbert von Halem Verlag), S. 163-175.

„Eine Schule – am Ende der Völkerwanderung“. Anfänge der „Gastarbeiter“pädagogik im Bildungsfernsehen (1972). In: Goll, Thomas/Oberle, Monika/Rappenglück, Stefan (Hg.): Herausforderung Migration: Perspektiven der politischen Bildung. Schwalbach/Ts. 2016 (Wochenschau Verlag), S. 69-75. (gemeinsam mit Olga Bombardelli und Tilman Grammes)

Pädagogische Kamera? Pädagogische Perspektiven im Verhältnis von ‚Handlungen des Zeigens‘ und ‚gezeigter Handlung‘ in historischen Videoaufzeichnungen von Unterricht. In: Schmidt, Friederike / Schulz, Marc / Graßhoff, Gunther (Hg.): Pädagogische Blicke. Weinheim, Basel 2016 (Beltz Juventa) S. 207-225.

Politische Bildung und Erziehung im Unterricht – Kontrastive Fallstudien anhand von Videoaufzeichnungen aus der DDR und der Bundesrepublik im Zeitraum 1978–1995, in: Andreas Petrik (Hg.), Formate fachdidaktischer Forschung in der politischen Bildung, Schwalbach/ Ts. 2015 (Wochenschau Verlag), S. 237-238

Using Classroom Recordings in Educational History Research. An East German Civics Lesson, in: Journal of Social Science Education, Vol. 13, No. 1 (2014), S. 118-136 (gemeinsam mit Benita Blessing)

„Der Frieden war in Gefahr.“ Reflexionen zur eschatologischen Dimension der Schola-Schallplatte, in: Zeitschrift für Pädagogik, 59 Jg., Heft 2 (2013), S. 163-173 (gemeinsam mit Henning Schluß)

Videodokumentationen von Unterricht als Quelle der historischen und vergleichenden Unterrichtsforschung, in: Henning Schluß/May Jehle (Hg.), Videodokumentation von Unterricht. Zugänge zu einer neuen Quellengattung der Unterrichtsforschung, Wiesbaden 2013 (VS Springer), S. 19-66 (gemeinsam mit Henning Schluß)

Der Mauerbau im Medium der Schola-Schulschallplatte und ihr Einsatz in einer aufgezeichneten Unterrichtsstunde, in: Eva Matthes/Christian Ritzi/Ulrich Wiegmann (Hg.), Der Mauerbau 1961 – Bildungsgeschichtliche Einsichten. Bad Heilbrunn 2013 (Klinkhardt), S. 129-159 (gemeinsam mit Henning Schluß)

Jugend für den Sozialismus? Erziehungserwartung und Bildungsbefürchtung anhand von Jugendbildern in den DEFA-Filmen Berlin – Ecke Schönhauser... und Berlin um die Ecke, in: Michael Wimmer/Roland Reichenbach/ Ludwig Pongratz (Hg.), Medien, Technik und Bildung, Paderborn u.a. 2009 (Ferdinand Schöningh), S. 135-158 (gemeinsam mit Henning Schluß)

Rezensionen und Online-Publikationen

„Lost in transition?” Visualisierungen von Unterrichtssituationen in historischen Videoaufzeichnungen von Unterricht. Veröffentlicht auf Visual History – Online-Nachschlagewerk für die historische Bildungsforschung am 12.12.2016. URL: https://www.visual-history.de/2016/12/12/lost-in-transition/.

Sabine Thormann: Politische Konflikte im Unterricht, Empirische Rekonstruktionen zu Unterrichtsarrangements am Gymnasium. Wiesbaden: Springer VS 2012. In: EWR 13, Nr. 3 (2014), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978353119390.html.

Unterrichtsmaterialien

paedigi - pädagogik digital