Dr. Saša Bosančić (Vertretungsprofessor)

 
 
    

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
Institut für Soziologie
Hauspostfach 36

Campus Westend - PEG Gebäude
Raum 3.G065
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
D-60629 Frankfurt am Main

Tel: +49 (0)69 798-36593
E-Mail: bosancic@soz.uni-frankfurt.de

 

 

 

Sprechstunde:


Mi ab 13:15 Uhr

Eine Terminvereinbarung per E-Mail ist erforderlich.

   

VITA  |  ARBEITSGEBIETE  |  LEHRE  |   VEROEFFENTLICHUNGEN  FORSCHUNGSPROJEKTE


Vita

Wissenschaftliche Tätigkeiten

Seit 10/2018: Vertretungsprofessur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziale Ungleichheit

Seit 2013: Akademischer Rat an der Universität Augsburg, Lehrstuhl für Soziologie

Seit 2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie der Universität Augsburg

Sonstige wissenschaftliche Tätigkeiten

  • Mitglied im Vorstand der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Redaktion der Zeitschrift für Diskursforschung/Journal for Discourses Studies
  • Wissenschaftlicher Beirat des Sociological Review - Journal of the Serbian Sociological Association
  • Organisation der Netzwerke Wissenssoziologische Diskursanalyse und Empirische Subjektivierungsforschung
  • Lehraufträge an den Universitäten Innsbruck, Kassel, Göttingen und an der Hochschule Vallendar

Ausbildung

Seit 2013: Habilitation „Die Forschungsperspektive der Interpretativen Subjektivierungsanalyse“

2012: Promotion „Arbeiter ohne Eigenschaften. Über die Subjektivierungsweisen angelernter Arbeiter“ (2014 im VS Verlag publiziert)

2006: Magisterabschluss Soziologie, Psychologie und Kommunikationswissenschaften


Arbeitsgebiete

•    Allgemeine Soziologie
•    Interpretatives Paradigma
•    Diskurs- und Subjektivierungstheorien
•    Spezialsoziologien: Soziale Ungleichheit, Arbeitssoziologie
•    Qualitative Methoden: Interviews, Gruppendiskussionen, Diskurs- und Subjektivierungsanalyse


Lehre

Lehre im Wintersemester 2018/19

Dr. Saša Bosančić

Soziologie sozialer Ungleichheit
GS-BA-1, SOZ10-BA-S1/SOZ-BA-S1, SOZ10-BA-S3, SOZ-BA-S4 , SOZ10-BA-SP
Mo          14-16 Uhr           SH 1.101

„Du bist Unterschicht!“ – Strukturellen Bedingungen und diskursive Konstruktionen einer „Kultur der Armut“
SOZ10-BA-S1/SOZ-BA-S1, SOZ10-BA-S2/SOZ-BA-S2, SOZ10-BA-SP
Mo          16-18 Uhr           SH 0.109

Grundlagen soziologischen Denkens: Theorien & Begriffe
SOZ10-BA-ST/SOZ-BA-ST, SOZ10- BA-SP
Di          14-16 Uhr          SH 5.107

Soziale Ungleichheit und Subjektivierung in der Arbeitsgesellschaft
SOZ-MA-4, SOZ10-BA-SP/SOZ-BA-SP, PT-MA-5c
Di           16-18 Uhr           SH 3.109


Veröffentlichungen

Monographien & Herausgeberschaften

Geimer, A./Amling, S./Bosancic, S. (2018): Subjekt und Subjektivierung – Empirische und theoretische Perspektiven auf Subjektivierungsprozesse. Wiesbaden: VS

Bosancic, S./Böschen, S./Schubert, C. (2018): Diskursive Konstruktion und schöpferische Zerstörung. Begegnungen von Innvoationsforschung und Diskursanalyse. Weinheim: Beltz Juventa

Bosancic, S. (2017): Ungleichheit bekämpfen! Wo der deutsche Sozialstaat jetzt investieren muss. Friedrich-Ebert-Stiftung, online verfügbar unter: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/13031.pdf

Bosancic, S./Keller, R. (2016): Perspektiven wissenssoziologischer Diskursforschung. Wiesbaden: VS

Bosancic, S: (2014): Arbeiter ohne Eigenschaften. Über die Subjektivierungsweisen angelernter Arbeiter. Wiesbaden: VS

 

Fachartikel

Bosancic, S. (2018): Self-positioning of semi-skilled workers. Analysing subjectification processes with SKAD. In: Keller, R./Hornidge, A.-K./Schünemann, W. J. (Hrsg.): The Sociology of Knowledge Approach to Discourse. Investigation the Politics of Knowledge and Meaning-making. London & New York: Routledge, S. 186-201

 

Keller, R./Bosancic, S. (2018): Wissenssoziologische Diskursanalyse. Die Analyse sozialen Wandels am Beispiel öffentlicher Debatten über Abfall in Deutschland und Frankreich. In: Akremi, L./Baur, N./Knoblauch, H./Traue, B. (Hrsg.): Handbuch Interpretativ Forschen. Beltz Juventa, S. 692-723

 

Bosancic, S. (2017): Arbeitsmarkt, Ungleichheit und menschliche Würde im aktivierenden Sozialstaat. In: Dahm, J. u.a. (Hrsg.): Gleichheit! Wirtschaftlich richtig. Politisch notwendig. Sozial gerecht. Bonn: Dietz, S. 300-309

 

Bosancic, S. (2017): Gesellschaftliche Marginalisierung und Selbst-Positionierungsweisen angelernter Arbeiter in der ‘Wissensgesellschaft’. In: Behrmann, L. u.a. (Hrsg.): Doing Inquality. Prozesse sozialer Ungleichheit im Blick qualitativer Forschung. Wiesbaden: VS, S. 149-166

 

Keller, R./Bosancic, S. (2017): Conchita Wurst oder: Warum ich (manchmal) ein(e) Andere(r) ist. Macht, Subjekt, Handlungsfähigkeit – Über Erleben, Erfahren und (Auto-) Biographisieren aus Sicht der Wissenssoziologischen Diskursanalyse. In Spies, T./Tuider, E. (Hrsg.): Biographie und Diskurs. Methodisches Vorgehen und methodologische Verbindungen von Biographie- und Diskursforschung. Wiesbaden: VS, S.23-41 (gemeinsam mit Reiner Keller)

 

Bosancic, S. (2017): Selbst-Positionierung zwischen Reflexivität, Eigen-Sinn und Transformation – die Forschungsperspektive der Interpretativen Subjektivierungsanalyse. In: Lessenich, S. (Hrsg.): Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016 

 

Bosancic, S. (2016): Subjektivierung - ein neuer Name für alte Denkweisen? Zum Stellenwert von Re-Signifikation in einer wissenssoziologischen Subjektivierungsanalyse. In: Raab, J./Keller, R. (2016): Wissensforschung - Forschungswissen. Beiträge und Debatten zum 1. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: BeltzJuventa, S. 36-46

 

Bosancic, S. (2016): Zur Untersuchung von Subjektivierungsweisen aus wissenssoziologisch-diskursanalytischer Perspektive. Methodologische Überlegungen. In: Bosancic, S./Keller, R. (Hrsg.): Perspektiven wissenssoziologischer Diskursforschung. Wiesbaden: VS, S. 95-119

 

Bosancic, S. (2013): Subjektivierungsweisen und die diskursiven Repräsentationen der Arbeitswelt. In: Brogi u.a. (Hrsg.): Repräsentationen von Arbeit. Transdisziplinäre Analysen und künsterlische Produktionen. Bielefeld: Transcript, S.265-279

 

Bosancic, S. (2012): Subjektivierungsweisen als diskursive und kommunikative Identitätskonstruktionen. In: Keller, R./Knoblauch, H./Reichertz, J. (Hrsg.): Kommunikativer Konstruktivismus. Theoretische und empirische Arbeiten zu einem neuen wissenssoziologischen Ansatz. Wiesbaden: VS, S.183-204

 

Bosancic, S./Brettschneider, F. (2006): Vom ‘sexuellen Missbrauch’ zum ‘Kinderschänder’. Wie ein Schlüsselereignis die Perspektive der Medienberichterstattung verändert. In: Medien Tenor 13 (154).

 

 

Sonstige

Bosancic, S./Klaes, M. (2014): „Der Diskurs der Diskursforschung. Disziplinäre, transdisziplinäre und interdisziplinäre Perspektiven“, Tagungsbericht Diskursnetz am 10./11.10.2013, Bern. In: Zeitschrift für Diskursforschung 1 (2)

 

Keller, R./Bosancic, S. (2014): Wissenssoziologische Diskursanalyse. In: Wrana, D. u.a. (Hrsg.): DiskursNetz. Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung. Berlin: Suhrkamp

 

Wehling, P./Bosancic, S. (2009): Wissen im Spannungsfeld von Subjekt, Diskurs und Denkstil. Theoriefragen und aktuelle Themen der Wissenssoziologie. Rezension in: Soziologische Revue 32 (3)


Forschungsprojekte