Themis-Experiment in Filderstadt

„Erfolgreiche Demokratien brauchen Innovationen – Gesellschaften verändern sich und die Politik muss mit diesem Wandel Schritt halten“ (Prof. Dr. Brigitte Geißel)

Ein Anliegen der Forschungsstelle Demokratische Innovationen, Goethe-Universität Frankfurt, ist es mögliche Szenarien für die Zukunft der Demokratie zu entwickeln, die den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen. Dabei ist die systematische Verzahnung von repräsentativen Institutionen und Bürgerbeteiligungsverfahren in demokratischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen ein zentraler Aspekt.

In diesem Rahmen erforscht das Team ein innovatives direktdemokratisches Bürgerbeteiligungsverfahren. Die Forschungsstelle führt gemeinsam mit der Stadt Filderstadt ein Experiment zu dem neuen Verfahren durch. Gemeinsam testen sie vom 3. Juli bis zum 9. Juli eine neue Wahlform, bei der die Bürger über eine Vielzahl von Themen abstimmen und keine Personen wählen. Filderstadt wurde für den Versuch ausgesucht, da die Stadt und ihre Bewohner besonders viel Erfahrung im Umgang mit Bürgerbeteiligung haben. 

Informationen:

https://www.regio-tv.de/video_titel,-Wahl-Experiment-in-Filderstadt-_vidid,128279.html

http://www.neckarfernsehen.com/region/27-06-2017-filderstadt-testet-neues-wahlverfahren/

https://www.youtube.com/embed/nm4_0eCN6BU

https://www.swr.de/swraktuell/bw/stuttgart/filderstadt-themis-ein-wahlexperiment/-/id=1592/did=19836382/nid=1592/ddylin/index.html