Vergabe des Josef Esser Preises für die besten Examensarbeiten am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften


Der Josef Esser Preis wird halbjährlich für die jeweils besten Examensarbeiten (Master, Diplom, Magister, Staatsexamen) in den Fächern Politikwissenschaft und Soziologie vergeben. Durch den mit 500€ je Fach dotierten Preis sollen die alljährlich verfassten Examensarbeiten gewürdigt sowie die Qualität der Betreuung als wesentliches Element der Lehre anerkannt und weiter verbessert werden.

Gleichzeitig dient der Preis dem Gedenken an Josef Esser, von 1981 bis 2008 Professor für Politikwissenschaft und Soziologie am Fachbereich. Für fast drei Jahrzehnte gehörte Josef Esser zu den prägenden Hochschullehrern am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, nicht nur durch seine national wie international profilierte Forschung, sondern auch durch sein Engagement in der universitären Selbstverwaltung und seinen unermüdlichen Einsatz für Studierende und Promovierende.

Mitglieder der Esser-Preis-Kommission

  • Prof. Dr. Claudia Peter (Vorsitzende)
  • Prof. Dr. Christopher Daase
  • Prof. Dr. Alexander Ebner
  • Prof. Dr. Uta Ruppert
  • Carlos Becker
  • Dominik Feith
  • Jonas Rüppel


JOSEF ESSER PREIS 2016  |  JOSEF ESSER PREIS 2015