Alfred Grosser-Gastprofessur für Bürgergesellschaftsforschung

Die „Alfred Grosser-Gastprofessur für Bürgergesellschaftsforschung“ wurde 2009 auf Initiative der Deutsch-Französischen Gesellschaft von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main gestiftet. Mit dem Projekt sollen die Forschung und der öffentliche Diskurs über die Bürgergesellschaft am Standort Frankfurt vorangebracht und international sichtbar gemacht werden.

Alfred Grosser, 1925 in Frankfurt geboren, ist Professor für Politikwissenschaft und Soziologie und international als Publizist tätig. Er gilt unter anderem als ein wichtiger Wegbereiter der deutsch-französischen Verständigung nach dem Zweiten Weltkrieg. Im November 2009 führte er die Gastprofessur für Bürgergesellschaftsforschung mit drei Vorlesungen zum Thema „Bürgergesellschaft und Demokratie in Deutschland und Frankreich" ein. Jeweils zum Wintersemester bestimmt eine Auswahlkommission eine_n Gastprofessor_in. Höhepunkte der Gastprofessur sind jeweils ein Semestereröffnungsvortrag sowie ein stadtöffentlicher Vortrag.


Alfred Grosser-Gastprofessur im Wintersemester 2018/19

Wir freuen uns, Prof. Dr. Cornelia Woll, die diesjährige Inhaberin der Alfred Grosser-Gastprofessur des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften in Kooperation mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, vorstellen zu dürfen.

Prof. Woll ist Professorin für Politikwissenschaft am Centre d’études européennes an der Université Sciences Po in Paris. Derzeit bekleidet sie dort das Amt der Vizepräsidentin für Studium und akademische Angelegenheiten. Von 2008 bis 2012 war sie bereits stellvertretende Dekanin für Forschung an der Sciences Po.

Als Co-Direktorin leitete sie von 2012 - 2015 das deutsch-französische Max Planck Sciences Po Center (MaxPo) für „Coping with Instability in Market Societies", 2011 war sie Mitbegründerin des Interdisciplinary Research Center for the Evaluation of Public Policies (LIEPP).

2011/2012 verbrachte sie einen Forschungsaufenthalt am Center for European Studies at Harvard University in Cambridge, MA, USA.

Bevor sie in 2006 zur Sciences Po kam, war sie als Research Fellow beim Max Planck Institute for the Study of Societies in Köln beschäftigt. Sie habilitierte sich in Politikwissenschaft an der Universität Bremen (2013), hat einen bi-nationalen PhD der Sciences Po und der Universität Köln (2005) und erwarb ihren Master- und Bachelorabschluss in „International relations and political science" an der University of Chicago, USA.

Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in der internationalen politischen Ökonomie, insbesondere „finance and regulatory issues in the European Union and the United States“. Prof. Woll veröffentlichte zwei Bücher zu „business government relations“ bei Cornell University Press: „Firm Interests: How Governments Shape Business Lobbying on Global Trade“ (2008, Ithaca, NY: Cornell University Press) und „The Power of Inaction: Bank Bailouts in comparison" (2014, Ithaca, NY. Cornell University Press).

Weiterhin ist sie Herausgeberin von zwei Sammelbänden; 2004: Les usages de l’Europe: acteurs et transformations européennes, Paris: L’Harmattan (mit Sophie Jacquot) sowie 2013: Economic Patriotism in Open Economies, London: Routledge (mit Ben Clift) und hat über 20 Artikel in peer reviewed Journals publiziert.

Der diesjährige Semestereröffnungsvortrag des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften mit dem Titel „Interessenvertretung im Finanzmarktkapitalismus" wird am Montag, 22. Oktober 2018 um 18:00 Uhr im PEG Raum 1.G 191 stattfinden.

Der Stadtöffentliche Vortrag mit dem Titel „Der Staat und die Banken im krisengeprüften Europa" findet am Montag, 21. Januar 2019 um 19:00 Uhr im Raum HZ 8 (Hörsaalzentrum) statt.


Bisherige Inhaber_innen der Gastprofessur

  • WiSe 2009/2010: Prof. Alfred Grosser
  • WiSe 2010/2011: Prof. Saskia Sassen
  • WiSe 2011/2012: Ratna Omidvar
  • WiSe 2012/2013: Prof. Annette Zimmer
  • WiSe 2013/2014: Prof. Thamy Pogrebinschi
  • WiSe 2014/2015: Prof. Yves Sintomer
  • WiSe 2015/2016: Prof. Cathérine Colliot-Thélène
  • WiSe 2016/2017: Prof. Hélène Miard-Delacroix
  • WiSe 2017/2018: Prof. Ulrike Guérot

mehr Informationen