Archiv

23659920

"Zukunftsbilanz: Transnationale Feminismen 25 Jahre nach Peking" - Erscheinung der Feministischen Studien

Das von Uta Ruppert, Tanja Scheiterbauer und Katharina Liebsch gemeinsam herausgegebene Heft der Feministischen Studien "Zukunftsbilanz: Transnationale Feminismen 25 Jahre nach Peking" befasst sich in zahlreichen internationalen Beiträgen mit der Geschichte und Zukunft transnationaler feministischer Perspektiven, 25 Jahre nach Peking.


"A little bit of force is needed" - Menschenrechtsverletzungen an der Grenze zwischen Kroatien und Bosnien-Herzegowina

Am 17. Februar 2020 sprechen Marijana Hameršak (Institute of Ethnology and Folklore Research Zagreb), Tea Vidović (Centre for Peace Studies), Carsten Gericke (unterstützt vom ECCHR Berlin), Marc Speer (bordermonitoring.eu e.V.) und Karl Kopp (ProAsyl) über systematische Verletzungen internationalen Rechts an den kroatischen Grenzen.


Logo goethe universitaet

Podiumsdiskussion: Machtmissbrauch und Sexualisierte Diskriminierung an der Universität

Bei der Podiumsdiskussion "Machtmissbrauch und Sexualisierte Diskriminierung an der Universität. Facetten und Strukturelle Bedingungen" sprechen Uta Ruppert, Anja Wolde, Regina Schleicher und Mandy Gratz moderiert von Vanessa Thompson über die Dimensionen sexulisierter Gewalt und Diskriminierung an/in der Universität.


Morcati

Feministische Kämpfe in Istanbul

Im Rahmen der Vortragsreihe "Transnationale feministische Solidarität" spricht Özge Özdemir über feministische Kämpfe und Praxen in Istanbul am Beispil der Organisation Mor Çatı Kadın Sığınağı Vakfı.


Pro asyl 8 0001

Gegen Gleichgültigkeit und Rechtsruck - Solidarische Praxen im Mittelmeer

Am 19. November 2019 fand die Veranstaltung "Gegen Gleichgültigkeit und Rechtsruck - Solidarische Praxen im Mittelmeer" in Kooperation mit ProAsyl, dem AStA der Uni Frankfurt und Feminisms And The Global South statt. Britta Rabe von Watch the Med - Alarmphone und Karl Kopp von Pro Asyl sprechen mit Uta Ruppert und Dominik Meyer über Flucht und Solidarität.


And

Afrika neu Denken Konferenz

Am 27. und 28. September 2019 fand an der Goethe Universität die 7. Afrika neu Denken Konferenz zu "Komplizierten Beziehungen - Afrika und Europa 25 Jahre nach Ende der politischen Apartheid" statt.


Feministische studien

"Der Transnationale Feminismus stammt aus dem Süden"

Uta Ruppert und Tanja Scheiterbauer sprachen mit Amina Mama in den Feministischen Studien über Transnationale Feminismen aus dem Globalen Süden


Csm chavez venezuela caracas 2cb2a6ff15

Quo vadis Venezuela?

Eine Kooperation von medico international mit dem Schwerpunkt Süd-Süd- und Geschlechterforschung (Institut für Politikwissenschaft der Goethe-Universität) und dem Entwicklungspolitischen Netzwerk (EPN) Hessen.

09.04.2019 Frankfurt
19:00 Uhr
Osthafenforum im medico-Haus
(ggü. Nr. 11)
Lindleystraße 15
60314 Frankfurt

Global south final 740x419

Bericht über die Colloquiumsreihe "Feminismen des Globalen Südens"

Esther M. Franke und Radwa Khaled schreiben im iz3w über "Feminismus Im Plural. Bericht über die Collouiumsreihe "Feminismen des Globalen Südens" des Cornelia Goethe Centrums an der Universität Frankfurt" die im Sommersemester 2018 stattfand.


244px medico international logo svg

Recht auf Profit oder Recht auf Menschenrechte - Zur Kontroverse um eine verbindliche Regulierung der Globalen Wirtschaft

Hier finden sie die Aufzeichnung der Veranstaltung Recht auf Profit oder Menschenrechte - Zur Kontroverse um eine verbindliche Regulierung der Globalen Wirtschaft mit Anne Jung, Gesundheitsreferentin bei medico international.


Ecommony 0001

Frankfurter Forum Globale Entwicklung - Globale Gerechtigkeit

Friederike Habermann: Ecommony. UmCare zum Miteinander

im Gespräch mit Uta Ruppert (Goethe-Universität Frankfurt)

Mittwoch, 30. Mai 2018, 18 Uhr c.t.
Festsaal der Goethe-Universität, Campus Westend
Casino 823, Nina-Rubinstein-Weg 1, 60323 Frankfurt


Cgc logo

Feminisms from the Global South

Die aktuelle Reihe des CGC-Colloquiums wurde unter Federführung des Schwerpunktes in Kooperation mit Profin Helma Lutz und Jamila Adamou, Landeszentrale für Politische Bildung, konzipiert und vorbereitet.


Ziegler jean   c bertelsmann 3

Frankfurter Forum Globale Entwicklung - Globale Gerechtigkeit

Eröffnung der Reihe des Schwerpunkts Entwicklungspolitik und Geschlechterforschung in Kooperation mit medico international und EPN Hessen

Jean Ziegler (UN-Menschenrechtsrat):

Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen

im Gespräch mit Thomas Gebauer (medico international)

Dienstag, 6. Februar 2018, 19:30 Uhr
Festsaal (Casino 823, Campus Westend)
Nina-Rubinstein-Weg 1, 60323 Frankfurt


Akpug

Politische Transformation – Transformationen des Politischen: Feministische Perspektiven und Interventionen

Jahrestagung des AK "Politik und Geschlecht" in der DVPW

7.-8. Oktober 2016, Goethe-Universität, Frankfurt am Main


Feesmustfall web

#FeesMustFall

Aufstand der Studierenden in Südafrika?

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Rirhandu Mageza-Barthel und Prof. Dr. Uta Ruppert

Dienstag, 8. Dezember 2015, 18 Uhr,
HZ 8, Hörsaalzentrum Campus Westend,
Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 5,
60323 Frankfurt a. M.


Cross

Fürsorge und Emanzipation

Gesundheitskämpfe und Pflegearbeit in Südafrika

Diskussionsveranstaltung mit:
 - Anna Geru (South African Care Workers Forum)
 - Violet Kaseke (SECTION27)
Moderation: Anne Jung (Gesundheitsreferentin medico international)

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18 Uhr
Raum SH 0.101 (Seminarhaus), Campus Westend
Max-Horkheimer-Str. 4, 60323 Frankfurt am Main


Akpug

„Materialität neu denken. Materialität anders denken - Feministische Interventionen“

Jahrestagung des Arbeitskreises „Politik und Geschlecht“ in der DVPW

11.-13. September 2014, Goethe-Universität Frankfurt a.M.


Lianshan0

Prof. Li Anshan AFRASO Gastwissenschaftler im SoSe 2014

Im Sommersemester 2014 ist Prof. Li Anshan von der Beijing University Gastwissenschaftler im Verbundprojekt "Afrikas Asiatische Optionen" (AFRASO). Am 5. Juni 2014 wird er die AFRASO Lecture halten. Außerdem wird er ein Seminar zum Thema "China-Africa Relations" anbieten.


Vad logo

South-South Cooperation in Gender Politics: Trans-Regionalization as an Alternative Option for Sub-Saharan Africa

Panel bei der VAD-Tagung "ZUKUNFT AFRIKA" an der Universität Bayreuth

12. Juni 2014, 9:00–11:00 & 11:30–13:30 Uhr, S 125


Afraso logo1

Afrikas asiatische Optionen: Neue Chancen durch neue Interaktionen?

Ringvorlesung in Kooperation mit GIZ, KfW, SID und EPN Hessen

ab Dienstag | 23. April 2013 | 18 - 20 Uhr
Goethe-Universität Frankfurt | Campus Bockenheim
Hörsaal II | Mertonstr. 17 | 60325 Frankfurt


Afraso plakat 130114 1

The Political Economy of Dignity: Understanding the New Asia-Africa Dynamics

Keynote von Dr. Celestin Monga, Senior Advisor der Weltbank, im Rahmen der feierlichen Eröffnung von "AFRASO – Afrikas Asiatische Optionen"

Donnerstag | 7. Februar 2013 | 18 - 20 Uhr
Goethe-Univerität Frankfurt | Aula Campus Bockenheim


Suedwind flyer web

Internationale Sozialstandards in der Krise

Vorstellung der Studie von SÜDWIND und TURC
durch Ari Lazuardi Pratama

Freitag | 16. November 2012 | 16 - 18 Uhr
Goethe-Universität
| Campus Westend
ESG-Saal | Siolistr. 7 | 60323 Frankfurt a.M.