M.A. Internationale Studien / Friedens- und Konfliktforschung - Bewerbung und Zulassung

Wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren zum WS 2021/2022:

Online-Lern-Kurs zur MA-Bewerbung:

Die Studienfachberatung hat für Sie einen Online-Lern-Kurs (LernBar) erstellt, der alle wichtigen Informationen enthält. Die LernBar finden Sie unter dem folgenden Link. Bitte arbeiten Sie insbesondere die enthaltene Videopräsentation durch und schauen Sie sich alle Informationen an bevor Sie an der digitalen Infoveranstaltung teilnehmen.

Die enthaltene Videopräsentation finden Sie hier als pdf.

Digitale Infoveranstaltung:

Die Studienfachberatung bietet am Mittwoch, den 31.3. 14:00 Uhr über Zoom eine digitale Infoveranstaltung an. Wenn Sie nach der LernBar noch Fragen haben, können Sie diese dort stellen und die Fragen werden dann für alle anwesenden Studierenden beantwortet.

Link zur Veranstaltung

Passwort für die Veranstaltung: 897885


Eine Studienaufnahme ist jeweils zum Wintersemester möglich. Nachfolgend können Sie sich über wichtige Voraussetzungen und Verfahrensabläufe informieren.

Zugangsvoraussetzungen

Folgende Zugangsvoraussetzungen müssen gem. § 7 der Studien- und Prüfungsordnung erfüllt sein, damit Sie im Auswahlverfahren berücksichtigt werden:

Die fachliche Zugangsvoraussetzung für diesen Studiengang ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium der Politikwissenschaft oder eines verwandten bzw. vergleichbaren Studiengangs.

Als verwandt oder vergleichbar gelten Studiengänge, in denen politikwissenschaftliche Studien- und Prüfungsleistungen (v.a. politikwissenschaftliche Grundlagen und Teilbereiche sowie Methoden) im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten (CP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS) erworben wurden. 

Wenn der Studienabschluss zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorliegt, muss nachgewiesen werden, dass mindestens 144 Leistungspunkte (CP) erfolgreich erbracht wurden.

Gute Englischkenntnisse sind nachzuweisen durch das Sprachniveau B2 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarates“. Dies kann beispielsweise nachgewiesen werden durch:

  • fünf Jahre Englischunterricht an einer Schule (letzte oder vorletzte Zeugnisnote mindestens „befriedigend“) oder
  • einen UNIcert-Abschluss der Stufe 2 oder
  • einen TOEFL-Test (Internet basierter score mindestens 80) oder
  • einen vergleichbaren Nachweis durch einen Sprachtest über das Niveau B2.

Studienbewerber*innen mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung müssen zudem ausreichende Deutschkenntnisse entsprechend der Ordnung über die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) nachweisen.

▲ nach oben

Bewerbungsfrist

Bewerbungen für das jeweilige Wintersemester sind ab Anfang April über ein zentrales Online-Portal möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai!

Die Online-Bewerbung bietet Ihnen die Möglichkeit, alle einzureichenden Unterlagen/Dokumente über eine Upload-Funktion hochzuladen. Bitte notieren Sie sowohl die individuelle Bewerbernummer, die Sie nach Ihrer Anmeldung im Online-Portal per E-Mail erhalten werden als auch die Zugangsdaten zum Portal, um den Stand Ihrer Bewerbung verfolgen zu können.

▲ nach oben

Einzureichende Unterlagen

Einzureichende Unterlagen sind:

  • Hochschulzugangsberechtigung (i.d.R. Abitur)
  • Bachelorzeugnis bzw. transcript of records oder ein vergleichbares Dokument mit der Auflistung bisheriger Studien- und Prüfungsleistungen und einer ausgewiesenen Durchschnittsnote (bitte ggf. zusätzlich eigenständige Auflistung einreichen)
  • Motivationsschreiben (max. 700 Wörter)
  • Lebenslauf (in tabellarischer Form)
  • Nachweis über Englischkenntnisse
  • ggf. Nachweis über Deutschkenntnisse

Wichtige Hinweise:

Liegt das Bachelorzeugnis noch nicht vor, können Sie sich mit einem vorläufigen Zeugnis (transcript of records) auf Grundlage von mindestens 144 Leistungspunkten bewerben, welches die Durchschnittsnote (mind. 4,0) und alle bisherigen Prüfungsleistungen beinhaltet. Dieses vorläufige Zeugnis muss von einer für die Notengebung oder Zeugniserteilung autorisierten Stelle ausgestellt sein. Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Weitere Hinweise zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier:

▲ nach oben

Zulassungsverfahren und -zahlen

Die Zulassung ist beschränkt. Nach Prüfung der Zugangsvoraussetzungen erfolgt ggf. ein Ranking nach Maßgabe der Auswahlsatzung III:

Maßgebend für die Auswahl der Studienplätze sind zu 60 % die Note des für den Masterstudiengang vorausgesetzten Studienabschlusses, zu 20 % die Note des Motivationsschreibens und zu 20 % die Note des Lebenslaufs.

Aspekte, die bei der Bewertung des Motivationsschreibens beachtet werden:

  • überzeugende Darstellung des persönlichen und fachlichen Interesses am Masterstudiengang und dessen einzelnen Studienschwerpunkten,
  • überzeugende Darstellung von persönlichen Zielen, die mit dem Masterstudium verbunden sind,
  • äußere Form.
  • Das Motivationsschreiben soll maximal 700 Worte umfassen.

Aspekte, die bei der Bewertung des Lebenslaufs insbesondere maßgebend sind:

  • bisherige Berufs- oder Praxiserfahrungen,
  • außeruniversitäre Leistungen,
  • studienrelevante Auslandsaufenthalte,
  • sowie Preise und Veröffentlichungen,
  • soweit sie jeweils über die Eignung für den Masterstudiengang besonderen Aufschluss geben können.

Motivationsschreiben und Lebenslauf werden jeweils mit einer Note von 1 bis 5 (Abstufungen möglich) bewertet.

Anzahl der Bewerbungen, Zulassungen und angenommener Studienplätze (Immatrikulationen) der letzten Jahre:

  WS 2014/15 WS 2015/16 WS 2016/17 WS 2017/18 WS 2018/19 WS 2019/20 WS 2020/21
Bewerbungen 458 463 496 488 398 406 398
Zulassungen 155 149 151 168 142 153 135
Immatrikulationen 68 64 70 65 78 77 72


▲ nach oben