Alexander Kern, M.A.

Doktorand

   

Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
Institut für Soziologie

Campus Westend - PEG Gebäude
Hauspostfach 18
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60629 Frankfurt am Main

E-Mail: al.kern@em.uni-frankfurt.de

   

Zur Homepage der Professur


VITA  |  ARBEITSGEBIETE  |  LEHRE  | FORSCHUNGSPROJEKTE U.A. |  PUBLIKATIONEN


Vita

  • Seit 11/2021 – Promotionsstipendiat des Cusanuswerks
  • 05/2021 bis 10/2021 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung
  • 10/2020 bis 04/2021 – Forschungsassistent in Prof. Ferdinand Sutterlütys Forschungsprojekt "Verdeckter Widerstand in demokratischen Gesellschaften"
  • 01/2019 bis 12/2020 – Studentische Hilfskraft im LOEWE Projekt "Religiöser Antikapitalismus? Jüdische, christliche und islamische Positionierungen im Vergleich"
  • 04/2015 bis 03/2019 – Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Soziologie mit dem Schwerpunkt Familien- und Jugendsoziologie
  • 10/2013 bis 03/2019 – Tutor für "Einführung in die Philosophie", "Geschichte der Philosophie", "Einführung in die Logik" und "Einführung in die Rechtsphilosophie und -Soziologie"


Studium

  • 12/2020 – M.A. Philosophie, Goethe Universität Frankfurt
  • WS 2017/18 – Auslandssemester an der University of Toronto
  • 12/2019 – B.A. Soziologie, Goethe Universität Frankfurt
  • 03/2017 – B.A. Philosophie, Goethe Universität Frankfurt (Nebenfach VWL)

nach oben 


Arbeitsgebiete

  • Soziologie sozialer Ungleichheit 
  • Stadt- und Raumsoziologie
  • Migrations- und Geschlechterforschung
  • Religionssoziologie
  • Ethnographie
  • Qualitative Sozialforschung

nach oben 


Forschungsprojekte, Arbeitskreise, Redaktion

  • seit 12/21 – Redaktionsmitglied der IfS Working Papers
  • seit 04/15 – Mitglied des "AK Familie, Sozialisation, Geschlechterverhältnisse" am IfS
  • seit 10/20 – Mitglied des "AK Feldforschung" am IfS
  • seit 09/16 – Herausgeber von "lointain. Zeitschrift für Philosophie" (lointain.de)
  • 10/19 bis 03/20 – Studentisches Forschungsprojekt: "Woran erkennt man die strukturale Methode?", gefördert aus QSL-Mitteln an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 04/15 bis 03/16 – Teilnahme am Forschungsprojekt "Kritische Theorie und Religion", angesiedelt an der Martin-Buber-Professur für jüdische Religionsphilosophie

nach oben 



Publikationen

nach oben