Dr. Svenja Hense

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
Institut für Soziologie

Campus Westend - PEG Gebäude
Hauspostfach 15
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60323 Frankfurt am Main

Raum: PEG 1.G 063
Tel: (069) 798-36712
E-Mail: hense[at]soz.uni-frankfurt.de

 

Mitarbeiterin im Projekt POLAR


VITA | PUBLIKATIONEN


Vita

Svenja Hense ist seit April 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Sozialstruktur und Sozialpolitik im ERC-Projekt „POLAR (Polarization and its discontents: does rising economic inequality undermine the foundations of liberal societies?)“. Zuvor hat sie Politikwissenschaft und Soziologie in Duisburg, Düsseldorf und Utrecht studiert, war wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Politikwissenschaft an der Universität Osnabrück und der Universität Münster und als Gast am MIT. 2019 promovierte sie mit einer Arbeit zu der Frage, ob die zunehmende Ungleichheit des deutschen Arbeitsmarktes zu einer neuen dauerhaften politischen Konfliktlinie führt.

In ihrer Forschung befasst sie sich vor allem mit der Frage, wie soziale und politische Ungleichheit zusammenhängen und einander verstärken, sowie mit dem Wandel von Wohlfahrtsstaaten und dessen Folgen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Wahl- und Einstellungsforschung.

nach oben



Publikationen und Konferenzbeiträge

Peer-Reviewed

  • Elsässer, Lea; Hense, Svenja; Schäfer, Armin (2018): Government of the People, by the Elite, for the Rich. Unequal Responsiveness in an Unlikely Case. MPIfG Discussion Paper 18/5.
  • Elsässer, Lea; Hense, Svenja; Schäfer, Armin (2017): 'Dem Deutschen Volke'? Die ungleiche Responsivität des Bundestags. Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol) 27 (2): 161–180.

Monographien

  • Hense, Svenja (2020): The Not-So Dualized Society: Chances of a Cleavage Formation from Labor Market Dualization. Münster: Universitäts- und Landesbibliothek Münster.
  • Hense, Svenja (2015): Politische Kultur in Kroatien im europäischen Vergleich: Eine Analyse auf Basis der European Values Study. Hamburg: Diplomica Verlag.

Sammelbandbeitrag

  • Elsässer, Lea; Hense, Svenja; Schäfer, Armin (2019): Politische Ungleichheit in Deutschland. Eine Untersuchung der Entscheidungen des Bundestags von 1998 bis 2013. In: Thomas Hartmann / Jochen Dahm / Frank Decker (Hg.): Die Zukunft der Demokratie. Erkämpft. Verteidigt. Gefährdet? Bonn: Verlag J.H.W. Dietz Nachf., S. 151–168.

Konferenzbeiträge

  • Dualisierung=Polarisierung? Policy-Präferenzen von Insidern und Outsidern. DVPW-Kongress, Frankfurt (Main), 25.–28.9.2018.
  • „Dualization as Destiny“ or as an Intended Decision? Evidence from Germany. SASE 30th Annual Meeting, Doshisha-Universität Kyoto (Japan), 23.–25.6.2018.
  • „Dualization as Destiny“ or as an Intended Decision? Evidence from Germany. Rhein-Ruhr-Promovenden-Symposium 2018, Duisburg, 8./9.3.2018.
  • Gleiche Rechte, ungleicher Einfluss? Die Responsivität des Deutschen Bundestages von 1998 bis 2015. Tagung „Demokratie Revisited. Theorien – Befunde – Perspektiven“, Akademie für Politische Bildung Tutzing, 28.–30.10.2016.
  • Labour Market Dualization and Its Consequences: Political Mobilization Potential of Insiders and Outsiders in Germany. Workshop „Democratic Anxiety – Democratic Resilience“, Mainz, 15.–17.6.2017.

nach oben