Prof. Dr. Christopher Daase

Professur für Internationale Organisationen

Daase

Prof. Dr. Christopher Daase

Goethe Universität Frankfurt                                                    
Exzellenzcluster "Normative Orders"
Arbeitsbereich Internationale Organisationen
Max-Horkheimer-Strasse 2
60629 Frankfurt am Main
Deutschland

Raum: 1.17

Tel.: +49 69 798-31460
Fax: +49 69 798-31462
Email: Daase@normativeorders.net

 _______________________________________________________________________________________________________________

Herr Prof. Daase befindet sich im SoSe 2015 im Forschungssemester. Seine Vertretung übernimmt Frau PD Dr. Jutta Joachim. 

 

 

   

 


Sekretariat

Beate Stein M.A.

Goethe Universität Frankfurt                                                    
Exzellenzcluster "Normative Orders"
Arbeitsbereich Internationale Organisationen
Max-Horkheimer-Strasse 2
60629 Frankfurt am Main
Deutschland

Raum: 1.12 (Gebäude „Normative Ordnungen“)

Tel.:    +49 69 798-31445
Fax:    +49 69 798-31462
E-Mail: stein@normativeorders.net

Sprechzeiten:
Mo. - Fr.: 9 - 11 Uhr und nach Vereinbarung

Aktuelles

Working Paper Series zu Internationaler Dissidenz

In einer kürzlich veröffentlichten Working Paper Reihe zu internatioaler Dissidenz findet die Forschung zu internationaler Herrschaft und transnationaler Dissidenz, die viele Projekte zusammen bringt, die von Prof. Daase und Prof. Deitelhoff betreut werden, eine neue Plattform. Die Serie wird verschiedene Aspekte unserer Forschung und einige vorläufige Ergebnisse für den breiteren akadamischen Austausch vorstellen.  
Prof. Daase und Deitelhoff öffnen die Reihe mit einem Paper zur Rekonstuktion gloabler Herrschaft aus dem Widerstand. Weitere Publikationen werden folgen!

Special Issue im Journal of International Organization Studies


Julian Junk hat mit Frederik Trettin (Universität Konstanz) ein Special Issue im Journal of International Orgnaization Studies herausgebracht mit dem Titel: Micropolitics meets Geopolitics: Internal dynamics and dysfunctions of international organizations.


Workshop mit Prof. von Bogdandy

Prof. Deitelhoff, Prof. Daase und ihr Forschungsteam haben am 4. April 2014 den neuen Leibniz-Presiträger Armin von Bogdandy und seine Mitarbeiter_innen vom Max Planck Institut für Internationales Recht in Heidelberg zu einem Workshop empfangen, um gemeinsam rechtliche und politische Aspekte internationaler und transnationaler Herrschaft und Autorität zu diskutieren. Unter den Vortragenden waren sowohl Prof. Daase, Prof. Deitelhoff und Prof. Bogdandy als auch Ximena Soley, Jannik Pfister, Dr. Matthias Goldmann und Ben Kamis. Vielen Dank an alle für die anregende und produktive Diskussion!