Tim Nicholas Rühlig

Ruehlig

Tim Nicholas Rühlig

Goethe Universität Frankfurt                                                    
Exzellenzcluster "Normative Ordnungen"
Arbeitsbereich Internationale Organisationen
Max-Horkheimer-Straße 2
60629 Frankfurt am Main
Deutschland


Raum: EG 0.4

 
Tel.: +49 69 798-31461

Email: ruehlig@normativeorders.net

Sprechstunde: nach Anmeldung

Tim Rühlig ist bis Mitte Oktober 2016 Gastwissenschaftler an der Chinesischen Universität für Außenpolitik (CFAU) in Peking. Er ist daher ausschließlich per E-Mail erreichbar.


Vita:

Seit 2013 ist Tim Rühlig Mitarbeiter der Professur für „Internationale Organisationen“ (Prof. Christopher Daase) an der Goethe Universität Frankfurt und dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“. Seit November 2014 ist er Stipendiat im MainCampus Stipendiatenwerk der Stiftung Polytechnische Gesellschaft. Er studierte Politikwissenschaft, Empirische Kulturwissenschaft, Internationale Beziehungen und Friedens- und Konfliktforschung an den Universitäten in Tübingen, Frankfurt und Darmstadt. Sein Studium schloss er mit der Arbeit „In Search of a Good Political Order for the Chinese Century. Comparing the Governments’ with Chinese Netizens’ Perspectives“ ab. Daran anknüpfend beschäftigt sich Tim derzeit mit weltordnungspolitischen Fragen aus chinesischer Perspektive.

Von April bis Dezember 2015 war Tim Gastwissenschaftler am Schwedischen Institut für Internationale Beziehungen (UI) sowie am Institut für Sinologie der Universität Stockholm. Von Mai bis Oktober 2016 ist er in gleicher Funktion an der Chinesischen Universität für Außenpolitik in Peking tätig. 2016 ist er zudem in ein vom Swedish Research Council finanziertes Projekt involviert, das sich mit dem Einfluss westlicher Ökonomen auf die chinesische Wirtschaftsordnungspolitik beschäftigt.

Von 2007 bis 2012 war Tim Studienstipendiat der Heinrich Böll Stiftung, für die er seit 2013 als Mentor tätig ist. 2011 initiierte und organisierte er die Nachwuchskonferenz „Liberalism: Causing or Resolving the Crises of Global Governance?“. Ein Jahr zuvor war er in die Durchführung der DVPW-Sektionstagung „Internationale Politische Theorie“ eingebunden. 2005-2006 lebte und arbeitete er in einem Kibbutz im Großraum Tel Aviv/Israel. Von 2009 bis 2011 war Tim wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen (Prof. Nicole Deitelhoff) an der Goethe Universität Frankfurt. Außerdem arbeitete er ca. ein halbes Jahr in der Qualitätssicherung von AVO Carbon.

Ehrenamtlich engagiert sich Tim seit vielen Jahren für die Margit-Horváth-Stiftung und setzt sich für den Erhalt der Gräber der Opfer des NS-Terrors ein. Seit 2012 bloggt er regelmäßig im Bretterblog.