Prof. Dr. Nicole Deitelhoff

Professur für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen

Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Fachbereich 03 Gesellschaftswissenschaften
Institut für Politikwissenschaft

Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“
Goethe-Universität Frankfurt am Main

Max-Horkheimer-Straße 2
60629 Frankfurt am Main

Raum 1.11 (Gebäude „Normative Ordnungen“)

Telefon: +49 (0)69 798-31444
Telefax: +49 (0)69 798-31462

E-Mail: nicole.deitelhoff@normativeorders.net

 

 

 

 

 

 

 

 


Frau Prof. Deitelhoff befindet sich im SoSe 2015 im Forschungssemester. Ihre Vertretung übernimmt Frau PD Dr. Jutta Joachim



Sekretariat

Beate Stein, M.A.

Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Max-Horkheimer-Straße 2
60629 Frankfurt am Main

Raum 1.12 (Gebäude „Normative Ordnungen“)

Telefon: +49 (0)69 798-31445
Telefax: +49 (0)69 798-31462

E-Mail: beate.stein@normativeorders.net



Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr und nach Vereinbarung

Das Sekretariat ist vom 31.08.-04.09.2015 geschlossen. Scheine / Hausarbeiten etc. können beim Pförtner im Erdgeschoss für Hauspostfach EXC 10 abgegeben werden.

Aktuelles

Leitfaden zur Themenfindung für BA-Arbeiten erschienen

Das Institut für Politikwissenschaft hat in seiner Direktoriumssitzung am 09.06.2015 eine "Handreichung zur Themenfindung für BA Abschlussarbeiten" verabschiedet. Diese findet sich auf der Website des Fachbereichs.

Neue Rezension

Philip Wallmeier und Thorsten Thiel haben auf theorieblog.de eine Rezension zu Philip Felschs Buch "Der lange Sommer der Theorie. Geschichte einer Revolte 1960-1990" veröffentlicht.

Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB) erschienen

Das neue Heft der Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB) ist kürzlich erschienen. Das Heft 1/2015 ist das erste, das unter der neuen geschäftsführenden Herausgeberschaft von Nicole Deitelhoff und Christopher Daase erscheint. Neben dem Editorial und den Mitteilungen der Sektion Internationale Politik der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) stehen kurze Leseproben von jedem Beitrag kostenfrei zur Verfügung. Zugang zum Heft ist über die eLibrary des Nomos-Verlags erhältlich. Weitere Informationen zur ZIB erhalten Sie auf der ZIB-Hompage.