Prof. Dr. Gunther Hellmann

Professor für Politikwissenschaft

Prof. Dr. Gunther Hellmann

Goethe Universität

Fachbereich 03
Institut für Politikwissenschaft
Campus Westend PEG-Gebäude
Fach 24
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
D-60323 Frankfurt am Main

Raum: 3.G 012
Telefon: +49 69 798 36607
E-Mail: g.hellmann@soz.uni-frankfurt.de

Sekretariat

Irene Opaterny
Raum: 3.G 010
Tel: +49 69 798 36 605
E-Mail: opaterny@soz.uni-frankfurt.de

 

Überblick:


Lebenslauf

Zusammenfassung

Nach Abitur und Wehrdienst studierte Gunther Hellmann ab 1979 Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie in Freiburg, München und Washington, D.C.. Von 1989 bis 1993 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Politische Wissenschaft der FU Berlin tätig. Dort promovierte er 1991 mit einer Arbeit über amerikanisch-sowjetische Rivalität und Kooperation in regionalen Konflikten. 1993 wechselte er als wissenschaftlicher Assistent an die TU Darmstadt, 1999 erhielt er einen Ruf an die Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Neben der Professur leitete er zwischen Januar 2000 und Oktober 2001 die Forschungsgruppe "Internationale Organisationen" bei der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung (HSFK). Im Rahmen des im Herbst 2007 bewilligten Exzellenzclusters "Herausbildung normativer Ordnungen" wirkt er als "Principal Investigator", Mitglied des Direktoriums sowie als Koordinator eines Forschungsfeldes mit. 

Im akademischen Jahr 2008/2009 nahm er eine Gastprofessur ("Steven Muller Chair in German Studies") am SAIS Bologna Center der Johns Hopkins University wahr. Dort unterrichtete er bis 2012 neben seiner Frankfurter Professur auch als "Adjunct Professor". Im Sommer 2012 lehrte er als Harris Distinguished Visiting Professor am Dartmouth College, von September 2012 bis Juni 2013 forschte er als „Senior Fellow“ im Rahmen des Programms „The Future of the Western Liberal Order“ an der Transatlantic Academy in Washington, D.C.. Im Wintersemester 2017/18 war er Senior Fellow am Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research in Duisburg.

Von 2000 bis 2006 war er Mitglied im Vorstand der Sektion "Internationale Politik" der "Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft" (DVPW). Seit 2002 ist er einer der Herausgeber der "Zeitschrift für Internationale Beziehungen" (ZIB). Zwischen 2002 und 2004 übernahm er zusammen mit Harald Müller die Geschäftsleitung. Für die Perioden 2011-2015 bzw. 2014-2017 gehört er dem „Editorial Board“ der Zeitschrift „Review of International Studies“ bzw. dem „Editorial Committee“ des „European Journal of International Relations“ an. Zwischen 2003 und 2010 gehörte er dem Herausgebergremium der Sektions-Schriftenreihen "Internationale Beziehungen" und "Weltpolitik im 21. Jahrhundert" an. Von 2012-2014 war er Associate Executive Secretary des „World International Studies Committee“ (WISC) und "Chair, Organizing Committee" der "Fourth Global International Studies Conference", die vom 6.-8.August 2014 in Frankfurt stattfand. Von 2014-2017 war er Executive Secretary, seit 2017 ist er Präsident der WISC. Zwischen 2002 und 2009 sowie seit 2017 gehört(e) er dem Kuratorium der Stiftung Deutsch-Amerikanische Wissenschaftsbeziehungen an. Seit 2015 ist er Mitglied des Vorstands des Aspen Institute Berlin. Im Sommersemester 2018 wurde als Mitglied in die Wissenschaftliche Gesellschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt aufgenommen.

In der akademischen Selbstverwaltung an der Goethe-Universität wirkte (bzw. wirkt) er u.a. mit als Mitglied im Direktorium des Exzellenzclusters "Herausbildung normativer Ordnungen" (seit 2007), Mitglied des Senats der Goethe-Universität (2011-2018), Direktoriumsmitglied (bzw. Geschäftsführender Direktor 2010-2011) des Internationalen PromotionsCentrums Gesellschaftswissenschaften (2003-2012), Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politikwissenschaft (2008) sowie als Prodekan (2003-2004) und Dekan des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften (2004-2005).


Ein detaillierter Lebenslauf kann hier als PDF heruntergeladen werden.


Forschungsschwerpunkte


  • Theorien internationaler Beziehungen, insbesondere Pragmatismus
  • Außenpolitikanalyse, insbesondere deutsche und europäische Außenpolitik
  • Transatlantische und europäische Sicherheit
  • Europäische Integration
  • Demokratie und internationale Beziehungen

Forschungsprojekte


Laufende Forschungsprojekte

"Between Necessity and Possibility. The Challenge of Crafting Security Strategies" (Gerda Henkel Stiftung, Sonderprogramm „Sicherheit, Gesellschaft und Staat“)

Deutschland in Europa (Buchprojekt)


Abgeschlossene Forschungsprojekte

The Emergence and Transformation of Foreign Policy (Forschungsprojekt im Rahmen des Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen")

"Secur(itiz)ing the West" (Forschungsprojekt im Rahmen des Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen")

Sicherheitskommunikation in Demokratien (Forschungsprojekt im Rahmen des Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen")

German Foreign Policy and IR Theory (Symposiums-Projekt mit einer englischsprachigen Fachzeitschrift)

Zum Verhältnis Wissenschaft, Gesellschaft und Politik: Die neuen Internationalen Beziehungen an der Schnittstelle eines alten Problems (von der "Fritz-Thyssen-Stiftung" gefördertes Tagungs- und Publikationsprojekt der Sektion Internationale Politik, zusammen mit Peter Rudolf [ Konferenzbericht | Sammelband | IP-Aufsatz | Essay "Gegenworte"]

Deutsche Außenpolitik. Eine Einführung (Publikationsprojekt, zusammen mit Rainer Baumann und Wolfgang Wagner) [Hellmann, Gunther, unter Mitarbeit von Rainer Baumann und Wolfgang Wagner: Deutsche Außenpolitik. Eine Einführung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006. [weitere Informationen des Verlags - sowie Auszüge bei amazon.de]

Handbuch Deutsche Außenpolitik (Publikationsprojekt, zusammen mit Siegmar Schmidt und Reinhard Wolf) [Schmidt, Siegmar / Hellmann, Gunther / Wolf, Reinhard (Hrsg.): Handbuch zur deutschen Außenpolitik, Wiesbaden, VS Verlag für Sozialwissenschaften 2007. [Cover | Inhaltsverzeichnis | weitere Informationen des Verlags]

Regieren in einem sich wandelnden Europa (DFG-Projekt 2001-2004)

Die neuen Internationalen Beziehungen. Forschungsstand und Perspektiven (von der "ZEIT-Stiftung" gefördertes Tagungs- und Publikationsprojekt der Sektion Internationale Politik, zusammen mit Klaus Dieter Wolf und Michael Zürn) [Inhaltsverzeichnis | Vorbemerkungen | Zusammenfassungen in deutscher Sprache | Abstracts | Rezensionen: G. Holden - D. Nabers].


Laufende Promotionen

Benedikt Franz

Diplomatie

Kontakt


Christian Weber

Die US-amerikanische Strategie gegenüber China: Zum Einfluss sozialer Deutungsmuster auf die außenpolitische Praxis.

Exposé    Kontakt: c.weber@soz.uni-frankfurt.de


Andreas Wendlberger

Knowledge and Power: Political Science Research on "European Internal Security" and its Implications - Illustrated Through Future Scenarios.

Abstract und Lebenslauf // Abstract and CV   Kontakt: andreas@wendlberger.com


Daniel Woitoll

Deutschland und der Krieg

Kontakt: captain.spiff@web.de


Tino René Weber

Entscheidungen, Routinen und Rituale? Eine empirisch-analytische Rekonstruktion bürokratischer Alltagspraktiken in der Außen- und Sicherheitspolitik

KontaktTinoWeber@hotmail.de


Abgeschlossene Promotionen


2017

Daniel Jacobi

Observing Security: Towards a Reflexive Theory of Security Communication.

Kontakt

Ursula Stark Urrestarazu

Theatrum Europaeum. Die Praxis außenpolitischer Identität in historischer Perspektive

Abstract   Kontakt

Matthias Lindhof

Die "internationale Gemeinschaft": Rekonstruktion eines wirkmächtigen Begriffs

Kontakt: mlindhof@gmx.de

René Niklaus

Selbstmord-Attentate: die Fusion von Zerstörung und Selbstzerstörung - interpretatives Mapping einer terroristischen Anschlagsform und ihrer multiplen Bedeutungen

Buch   Kontakt: reneniklaus@yahoo.de


2014

Benjamin Herborth

Challenging Anarchy. Outlines of a Critical Theory of World Society

Kontakt 


2013

Lisa Karoline Bender

‘Neutralität ist kein Hindernis‘ – Über die Gratwanderung einer friedfertigen Sicherheitspolitik

Kontakt: lisaka.bender@gmail.com

 

Frank Sauer

Making Sense of Abstinence. The Non-Use of U.S. Nuclear Weapons Revisited

Kontakt 

 

Gabi Schlag

Außenpolitik als Kultur. Eine Rekonstruktion EUropäischer Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Kontakt


2012

Frank Gadinger

Die Rechtfertigung von Außenpolitik. Eine interpretative Studie zur kulturellen Aushandlung des Narrativs ‚Krieg gegen den Terror‘ in den USA

Kontakt

Yoichi Nakagawa

‚Janus Germania?’: Das Leitbild und die Außen- und Sicherheitspolitik des vereinigten Deutschland und ihre Veränderungen anhand des Fallbeispiels der Auslandseinsätze der Bundeswehr

Kontakt: ynakagaw75@hotmail.com

Gesa Panetta

Identität ist nicht alles, aber nützlich. Eine Rekonstruktion der EU-Sicherheitspolitik als ‚Stabilisierungsarbeit‘

Kontakt: g_panetta@gmx.de

Franz Preißler

Minderheiten als außenpolitisches Druckmittel? Russland und die Frage der russischsprachigen Minderheiten, 1991-2004 (unter besonderer Berücksichtigung Lettlands)

Kontakt: fpreisz@web.de


2011

Lucie Podszun (neuer Nachname: Bakker)

Does Development Aid Affect Conflict Ripeness? The Theory of Ripeness and its Applicability in the Context of Development Aid

Buchfassung   Kontakt: dr.lucie.bakker@gmail.com


2009

Ulrich Roos

Entidealisierte Weltordnungspolitik unter multipolaren Bedingungen? Eine Rekonstruktion der grundlegenden Handlungsregeln deutscher Außenpolitik nach der Vereinigung

Buchfassung   Kontakt

Patrick Schreiner

Semiotik der Außenkulturpolitik: Sport, Künste, Wissenschaft & Personenaustausch in der Staatenwelt

Buchfassung    Kontakt: PSchreiner@gmx.de


 2008

Heike Brabandt

Die Umsetzung internationaler Normen: Der Umgang mit geschlechtsspezifisch Verfolgten im Vereinigten Königreich und der Bundesrepublik Deutschland.

Buchfassung    Kontakt

Ulrich Franke

Eine Art Vereinte Nationen mit größerer Wirksamkeit? Zum ´Rätsel´ des Fortbestandes der NATO

nach dem Ende der Blockkonfrontation

Buchfassung   Kontakt

Dirk Peters

International Structure and National Security Policy: Constrained Balancing in British and German Policies towards European Security and Defense Policy

Buchfassung   Kontakt


2005

Rainer Baumann

Der Wandel des deutschen Multilateralismus. Eine diskursanalytische Untersuchung deutscher Außenpolitik, 1988-2000.

Buchfassung    Kontakt

Susanne Pfeiffer

Eine solide Beziehung dank erfolgreicher Konfliktbearbeitung? Die Entwicklung der deutsch-französischen Zusammenarbeit in der Außen-, Sicherheits- und Europapolitik (1990-2000).

Buchfassung   Kontakt: susanne_pfeiffer@yahoo.fr


2001

Wolfgang Wagner

Die Konstruktion einer europäischen Außenpolitik. Deutsche, britische und französische GASP-Politiken im Vergleich.

Buchfassung   Kontakt



Lehre

Lehrveranstaltungen

Aktuell (WiSe 18/19):


Prof. Dr. Hellmann betreut in diesem Semester keine Lehrveranstaltungen (forschungsfrei).


Vergangene Lehrveranstaltungen


Veröffentlichungen

Übersicht


Ausgewählte Publikationen werden im Folgenden in drei Rubriken aufgeführt:

Eine vollständige Liste der Veröffentlichungen und Vorträge finden Sie hier als pdf.

Eine chronologisch geordnete Liste aller Veröffentlichungen, die als Download verfügbar sind, findet sich hier.


 A. Monographien und Editionen

  • (Hrsg.) Alliierte Präsenz und deutsche Einheit. Die politischen Folgen militärischer Macht (Bd. 36 der Schriftenreihe „Aktuelle Materialien zur Internationalen Politik”, Stiftung Wissenschaft und Politik), Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft (1994).
 


B. Beiträge zu wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden mit Begutachtungsverfahren

  • International Relations Theory, in: Badie, Bertrand, Berg-Schlosser, Dirk und Morlino, Leonardo (Hrsg.), Handbook of Political Science. A Global Perspective, Sage Publications (2019).
  • American Pragmatism in Foreign Policy Analysis, in: Theis, Cameron G. (Hrsg.), The Oxford Encyclopedia of Foreign Policy Analysis, Vol.1, Oxford: Oxford University Press (2018), 14-32 (online: Oxford Research Encyclopedia of Politics Online, Publication Date: Sep 2017, DOI: 10.1093/acrefore/9780190228637.013.356; mit Ulrich Franke). 
  • Dissident Foreign Policy and the (Re-) Production of International Orders, in: Wagner, Wolfgang/ Werner, Wouter/  Onderco, Michal (Hrsg.), Deviance in International Relations. Theorizing the Significance of “Rogue states”, Palgrave MacMillan (2014), 105-131 (mit Daniel Jacobi und Christian Weber).
  • Theories of Foreign Policy, in: Armstrong, David (Hrsg.), Oxford Bibliographies in International Relations, New York: Oxford University Press 2013 (mit Ursula Stark Urrestarazu)

  • (Hrsg.) The Forum: Pragmatism and International Relations, in: International Studies Review 11: 3 (2009), 638-662, darin auch die Einleitung “Beliefs as Rules for Action. Pragmatism as a Theory of Thought and Action” (638-641) sowie weitere Beiträge von Jörg Friedrichs, Patrick T. Jackson, Markus Kornprobst, Helena Rytövuori-Apunen und Rudra Sil
  • („Gast-Herausgeber“) “Special Section” on German Foreign Policy, in: Journal of International Relations and Development 12:3 (2009), darin auch die Einleitung: IR/Foreign Policy Theory and German Foreign Policy, 251-256.
  • (Hrsg.), The Forum: Are Dialogue and Synthesis Possible in International Relations?, in: International Studies Review 5: 1 (2003), 123-150, Autor der "Introduction" sowie des abschließenden Beitrags "In Conclusion: Dialogue and Synthesis in Individual Scholarship and Collective Inquiry", 147-150; das "Forum" enthält ferner Beiträge von Friedrich Kratochwil, Yosef Lapid, Iver Neuman, Frank Harvey, Joel Cobb, Andrew Moravcsik, und Steve Smith).
  • Die Zukunft der Internationalen Beziehungen in Deutschland, in: Gunther Hellmann, Klaus Dieter Wolf und Michael Zürn (Hrsg.): Die neuen Internationalen Beziehungen. Forschungsstand und Perspektiven in Deutschland (Bd. 10 der Schriftenreihe Weltpolitik im 21. Jahrhundert), Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft (2003) (Nr. 16), 577-603 (mit Klaus Dieter Wolf).
  • Absorbing Shocks and Mounting Checks: Germany and Alliance Burden-Sharing in the Gulf War, in: Andrew J. Bennett, Joseph Lepgold, Danny Unger (Hrsg.), Friends in Need. Burden-Sharing in the Gulf War, New York: St. Martin's Press (1997), 165-194.
  • Für eine problemorientierte Grundlagenforschung. Kritik und Perspektiven der Disziplin "Internationale Beziehungen" in Deutschland, in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen, 1: 1 (1994), 65-90.
  • Systemische Theorien nach dem Ende des Ost-West-Konflikts: Bilanz und Perspektiven der Neorealismus-Institutionalismus-Debatte, in: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 22: 2 (1993), 153-167 (mit Reinhard Wolf)


C. Sonstige Beiträge zu wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden

  • Deutsche Rollen in der Weltpolitik. Eine Kritik der IB-Rollentheorie, in: Brunner, Klaus/ Kießling, Friedrich (Hrsg.), Von der Zivilmacht zum europäischen Hegemon? Bundesdeutsche außenpolitische Rollen aus geschichts‐ und politikwissenschaftlichen Perspektiven , Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2019 (im Druck).
  • Ordnung und Regieren in der Weltgesellschaft: ein Problemaufriss, in: Deitelhoff, Nicole/Albert, Mathias/Hellmann, Gunther (Hrsg.), Ordnung und Regieren in der Weltgesellschaft, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2018.
  • Außenpolitik und Ordnungsbildung. Horizonte der Theoretisierung und Forschung in den Internationalen Beziehungen, in: Deitelhoff, Nicole/Albert, Mathias/Hellmann, Gunther (Hrsg.), Ordnung und Regieren in der Weltgesellschaft, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2018.
  • Deutschland, die Europäer und ihr Schicksal. Herausforderungen deutscher Außenpolitik nach einer Zeitenwende, in: Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften 15:2-3 (2017), 329-346
  • Pragmatismus, in: Masala, Carlo/ Sauer, Frank (Hrsg.), Handbuch Internationale Beziehungen, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2017 (2. überarb. Auflage, im Erscheinen).

  • Verantwortungspolitik. Deutschlands Gewicht in der Waagschale Europas, in: Wolfgang Ischinger, Dirk Messner (Hrsg.), Deutschlands Neue Verantwortung, Berlin: Econ Verlag 2017, 62-65.

  • Deutschland braucht keine Atomwaffen“. Gastbeitrag, Spiegel Online, 11.12.2016 (mit Carlo Masala, Frank Sauer und Reinhard Wolf).

  • Zwischen Gestaltungsmacht und Hegemonialfalle. Zur neuesten Debatte über eine 'neue deutsche Außenpolitik', in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Nr. 28-29/ 2016, 4-12.

  • Normative Powers and European Foreign Policy in a Minilateralist World (“Keynote” im Rahmen der Jahreskonferenz der “European Union Studies Association Japan“, Kansai University Osaka, 21. November 2015), in: EU Studies in Japan 39 (2016), 29-50.

  • Einleitung: „Neue“ deutsche Außenpolitik? in: Hellmann, Gunther/ Jacobi, Daniel/ Stark Urrestarazu, Ursula (Hrsg.), „Früher, entschiedener und substantieller“? Die neue Debatte über Deutschlands Außenpolitik, Sonderheft der „Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik“, Wiesbaden: Springer VS 2015, 5-13 (zusammen mit Daniel Jacobi und Ursula Stark Urrestarazu).

  • Im offensiven Mittelfeld: Deutschlands neue Spielmacherrolle in der europäischen Politik, in: Hellmann, Gunther/ Jacobi, Daniel/ Stark Urrestarazu, Ursula (Hrsg.), „Früher, entschiedener und substantieller“? Die neue Debatte über Deutschlands Außenpolitik, Sonderheft 6. der „Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik“, Wiesbaden: Springer VS 2015, 473-491.

  • Helga Haftendorn (geboren 1933), in: Eckhard Jesse, Sebastian (Hrsg.), Deutsche Politikwissenschaftler – Werk und Wirkung. Von Abendroth bis Zellentin, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft (2014), 289-301 (zusammen mit Christopher Daase).
  • Europa spricht deutsch: Die wachsende Macht der Berliner Republik und ihre Tücken, in: Reinhard Meier-Walser, Alexander Wolf (Hrsg.), Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland: Anspruch, Realität, Perspektiven (2012), 41-55
  • National Foreign Policy Traditions and European Foreign Policy: The Case of Germany (in jap. Sprache, Übersetzung Aya Kuzuya), in: Annual Report of the Institute for Legal Research (2012), Tokyo: Meiji Gakuin University, 33-43
  • Das neue Selbstbewusstsein deutscher Außenpolitik und die veränderten Standards der Angemessenheit, in: Jäger, Thomas/ Höse, Alexander/ Oppermann, Kai (Hrsg.), Deutsche Außenpolitik (2. erw. Auflage), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaft (2011), 735-758
  • Normativ nachrüsten. Deutschlands neue Rolle in der Welt und wie sie zu gestalten wäre, in: Internationale Politik (online) (2010).
  • Die Renaissance machtpolitischer Selbstbehauptung. Außenpolitik in der Berliner Republik, in: Abels, Gabriele (Hrsg.), Deutschland im Jubiläumsjahr 2009. Blick zurück nach vorn (Theodor Eschenburg-Vorlesung 2009), Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft (2010), 91-118.
  • Pragmatismus, in: Masala, Carlo/  Sauer, Frank/ Wilhelm, Andreas (Hrsg.), Handbuch Internationale Beziehungen, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (2010), 148-181.
  • Vokabularanalyse. Ein sprachanalytischer Ansatz zur Erforschung außenpolitischer Identität, in: Hellmann, Gunther/ Weber, Christian/Sauer, Frank (Hrsg.), Die Semantik der neuen deutschen Außenpolitik. Eine Analyse des außenpolitischen Vokabulars seit Mitte der 1980er Jahre, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (2008), 9-27 (mit Christian Weber, Frank Sauer und Sonja Schirmbeck) (vgl. auch Nr. 11).
  • Schlussbetrachtung: Ein neues, eigenständigeres Deutschland, in Hellmann, Gunther/ Weber, Christian /Sauer, Frank (Hrsg.), Die Semantik der neuen deutschen Außenpolitik. Eine Analyse des außenpolitischen Vokabulars seit Mitte der 1980er Jahre, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (2008), 187-206 (mit Christian Weber und Frank Sauer) (vgl. auch Nr. 11).
  • Bedrohung und Ungewissheit. Sicherheitsberatung in der Demokratie, in: Gegenworte – Hefte für den Disput über Wissen, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, 18. Heft (2007), 36-38.
  • Forschung und Beratung in der Wissensgesellschaft: Das Feld der internationalen Beziehungen und der Außenpolitik – Einführung und Überblick, in: Hellmann, Gunther. (Hrsg.), Forschung und Beratung in der Wissensgesellschaft: Das Feld der internationalen Beziehungen und der Außenpolitik (Bd. 6 der Schriftenreihe „Internationale Beziehungen“), Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft (2007), 9-43 (Einleitung zu Nr. 13).
  • Über die Produktion von Wissen. Forschung und Beratung in den internationalen Beziehungen und in der Außenpolitik, in: Internationale Politik 62: 5 (2007), 110-121 (zusammen mit Peter Rudolf).
  • „… um diesen deutschen Weg zu Ende gehen zu können.“ Die Renaissance machtpolitischer Selbstbehauptung in der zweiten Amtszeit der Regierung Schröder-Fischer, in: Egle, Christoph/ Zohlnhöfer, Reimut (Hrsg.), Ende des rot-grünen Projektes. Eine Bilanz der Regierung Schröder 2002-2005, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (2007), 453-479.
  • Deutschland, Europa und der Osten, in: Internationale Politik, 62: 3 (2007), 20-28.
  • Sicherheitspolitik, in: Schmidt, Siegmar /Hellmann, Gunther/Wolf, Reinhard (Hrsg.), Handbuch zur deutschen Außenpolitik, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (2007), 605-617 (vgl. auch Nr. 12).
  • Deutsche Außenpolitik in historischer und systematischer Perspektive, in: Schmidt, Siegmar /Hellmann, Gunther/Wolf, Reinhard (Hrsg.), Handbuch zur deutschen Außenpolitik, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (2007), 15-46 (vgl. auch Nr. 12).
  • Europäisches Deutschland oder deutsches Europa? Deutsche Wege in der Außen- und Sicherheitspolitik seit der Vereinigung – Analyse und Umfragedaten, in: Weber, Jürgen(Hrsg.), Illusionen, Realitäten, Erfolge. Zwischenbilanz zur Deutschen Einheit, München: Olzog Verlag (2006), 237-304.
  • Konsolidierung statt machtpolitischer Resozialisierung: Kernelemente einer neuen deutschen Außenpolitik, in: Böckenförde, Stefan (Hrsg.), Chancen der deutschen Außenpolitik. Analysen – Perspektiven – Empfehlungen, Dresden: TUD Press (2005), 54-64.
  • Der neue Zwang zur großen Politik und die Wiederentdeckung besserer Welten, in: WeltTrends 13: 2 (2005), 117-125.
  • Neuer Spielplan auf der Weltbühne. Deutschlands Auftritt muss abgesagt werden, in: Internationale Politik, 59: 8 (2004), 73-80 (mit Reinhard Wolf).


Funktionen & Ämter

Überblick


Ämter, Mitgliedschaften und Funktionen in nationalen und internationalen Fachvereinigungen und sonstigen Institutionen

  • Principal Investigator, Direktoriumsmitglied und Forschungsfeldkoordinator am Exzellenzcluster "Normative Ordnungen" 
  • Mitglied des Vorstandes, Aspen Institute Berlin
  • "Non-North American Representative", Governing Council, International Studies Association (2009-2010)
  • Mit-Herausgeber der Schriftenreihen "Weltpolitik im 21. Jahrhundert" sowie "Internationale Beziehungen", Nomos Verlagsgesellschaft (2003-2010)
  • Vertreter der Sektion Internationale Politik der DVPW im Steering Committee des "World International Studies Committee" (2000-2006)
  • Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW)
  • Mitglied im Vorstand der Sektion Internationale Politik der DVPW (2000-2006)
  • International Studies Association (ISA)
  • Atlantik-Brücke e. V.

Akademische Selbstverwaltung

  • 04/11 – 06/18 Mitglied im Akademischen Senat der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 4/08 – 9/08 Geschäftsführender Direktor, Institut für Politikwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 11/07 – Mitglied im Direktorium des Exzellenzclusters "Herausbildung normativer Ordnungen" und Koordinator der Forschungsfelder "Transnationale Gerechtigkeit, Demokratie und Frieden" (2007-2012) sowie "Die Pluralität normativer Ordnungen: Wettbewerb, Überlappungen, Verbindungen", Goethe-Universität Frankfurt am Main 
  • 2005 – 2008 Vorsitzender von drei Berufungskommissionen am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 11/04–10/05 Dekan des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 7/03 – 6/12 Mitglied im Direktorium (und zwischen März 2010 und Juni 2012 Geschäftsführender Direktor) des Internationalen PromotionsCentrums Gesellschaftswissenschaften, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 4/03 – 11/04 Prodekan des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 4/03 – 7/08 Mitglied des Fachbereichsrats, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 4/03 – Mitglied im Promotionsausschuss des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 4/96 – 3/98 Mitglied des Fachbereichsrats als Vertreter der Wissenschaftlichen Mitarbeiter, Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, TU Darmstadt
  • 3/93 – 7/93 Mitglied der Strukturkommission (als Vertreter der Wissenschaftlichen Mitarbeiter) des Fachbereichs Politische Wissenschaft, FU-Berlin
  • 2/90 – 9/92 Mitglied des Lehr- und Studienausschusses als Vertreter der Wissenschaftlichen Mitarbeiter, Fachbereich Politische Wissenschaft, FU-Berlin