Weiterführende Informationen und Links

Einstellungsverfahren

Da es in letzter Zeit immer Mal wieder dazu gekommen ist, dass der Frauen*rat des FB 03 nicht angemessen an Einstellungsverfahren beteiligt war, möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass der Frauen*rat am gesamten Einstellungsprozess beteiligt werden muss. Das beinhaltet im Einzelnen die folgenden Punkte:

1. Antrag auf Ausschreibung
  • Der Text muss dem Frauenrat min. eine Woche vor der Veröffentlichung zur Stellungnahme zugehen.
2. Auswahl der Bewerber*innen
  • Die Informationen zum Stattfinden der Vorstellungsgespräche und wer geladen ist, melden Sie bitte spätestens 14 Tage vorher an den Frauen*rat, damit wir klären können, wer vom Frauen*rat an den Gesprächen teilnimmt.
3. Zustimmung auf Einstellung
Darüber hinaus sind in der Vergangenheit immer wieder an Einzelpersonen des Frauenrats kurzfristig Zustimmungsanfragen herangetragen worden. Da wir alle Zustimmungen jedoch im Kollektiv entscheiden, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Einzelpersonen in Zukunft keine Zustimmungen mehr erteilen.

Wir möchten daher nochmals auf den formalen Weg hinweisen: Bitte senden Sie Ihre Informationen immer rechtzeitig und direkt an den Frauenrat entweder per Mail frauenrat-fb03[at]soz.uni-frankfurt.de oder per Hauspost.

  • Merkblatt zur Beteilung des Frauen*rats an Einstellungsverfahren [ pdf / 24kB ]
  • Universitätsweiter Frauen*förderplan, Geltungszeitraum 2008 bis 2014 [ pdf / 440kB ]
  • Frauen*förderplan des Fachbereichs 03 von 1990, aktuell geltend [ pdf / 156kB ]

Falls Sie Probleme beim Öffnen der PDFs haben, laden Sie sich die Dateien bitte zuerst herunter und öffnen Sie sie dann. Falls Ihr PDF-Reader veraltet ist, können Sie ihn hier aktualisieren


Anlaufstellen bei Erfahrungen von Diskriminierung und Gewalt

  • Die Antidiskriminierungsstelle und Beschwerdestelle im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) an der Goethe-Universität
    Bietet Studierenden und Beschäftigten, die Diskriminierungserfahrungen gemacht haben, vertrauliche Beratung sowie bei Wunsch die Vermittlung und Begleitung zu Beratungs- und Selbsthilfeorganisationen an. Betroffene können sich hier auch über formalisierte Beschwerdeverfahren informieren und eine Beschwerde einreichen.
    IG-Farben-Campus, IKB-Gebäude, Raum 1130, Eschersheimer Landstr. 121-123, 60322 Frankfurt am Main
    Tel.: +49 (0)69 / 798-18567 (Antje Biertümpel)
    E-Mail: antidiskriminierungsstelle@uni-frankfurt.de

  • ADiBe Netzwerk Hessen – Antidiskriminierungsberatung in der Bildungsstätte Anne Frank
    Unterstützt, berät und stärkt Menschen, die diskriminiert werden: wegen einer Behinderung, aus rassistischen Gründen, wegen der Herkunft, Religion oder Weltanschauung, wegen des Alters, Geschlechts, der sexuellen Orientierung oder des sozialen Status.
    Tel.: 069 / 56 000-244
    E-Mail: kontakt@adibe-hessen.de
    Web: www.adibe-hessen.de
    Telefonische Sprechzeiten: Dienstag – Freitag 10 – 17 Uhr; Montag 10 – 18:30 Uhr; Persönliche Termine nach Vereinbarung!

  • Response – Beratung für Betroffene von rechter und rassistischer Gewalt
    Unterstützt Menschen, die von rechtsextremer, rassistischer, antisemitischer, antimuslimischer oder antiziganistischer Gewalt betroffen sind.
    Hansaallee 150, 60320 Frankfurt
    Tel.:069/56000241
    E-Mail: kontakt@response-hessen.de
    Web: www.response-hessen.de
    Telefonische Sprechzeiten: Montag – Freitag 10 – 17 Uhr; Persönliche Termine nach Vereinbarung!

  • Beratungsstelle Gewaltfreileben: Psychosoziale Beratung für Frauen* Lesben Schwule Bisexuelle Trans* Inter* Queers am Campus
    Berät und begleitet Menschen die aufgrund ihrer Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung oder des Migrationshintergrunds Gewalt und Diskriminierungserfahrungen erleben und dadurch von struktureller, psychischer und physischer Gewalt betroffen sind, Ausgrenzung erleben und die sich in hegemonialen gesellschaftlichen Normen nicht wiederfinden.
    Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt am Main
    Tel.: 069/430 05233
    E-Mail: beratung@broken-rainbow.de
    Web: https://gewaltfreileben.org/
    Offene Beratung am Campus: jeden Donnerstag 15-18 Uhr im Feministischen Salon, IG-Farben-Campus, PEG, 2G 215


  • Nightline Frankfurt
    anonymes Zuhörtelefon von Studierenden für Studierende
    Tel.: 069 / 798-17238
    Web: http://nightlineffm.com/
    Zuhörtelefon montags, mittwochs und freitags von 20 bis 0 Uhr

    Weitere Beratungsangebote findet Ihr hier:
    http://www.uni-frankfurt.de/77398817/2019_03_04_Beratungsstellen.pdf

Sexuelle Diskriminierung im Hochschulkontext: Materialien und Hinweise

„Antidiskriminierungsrichtlinie der Goethe-Universität Frankfurt am Main“

Die am 30.07.2019 in Kraft getretene Richtlinie soll dem Schutz vor und dem Abbau von Diskriminierung an der Goethe-Universität dienen. Sie stellt eine Selbstverpflichtung der Universität dar und zeigt die Beratungs- und Beschwerdemöglichkeiten für Studierende und Angestellte an der Goethe-Universität auf.

http://www.uni-frankfurt.de/80757763/Antidiskriminierungsrichtlinie.pdf


„Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an Hochschulen“

Die Online-Handreichung der Bundeskonferenz der Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten an Hochschulen e.V. (bukof) stellt Informationen, Hilfestellung und Materialien zum Thema zusammen.

https://bukof.de/online-handreichung-sdg/ - 1492516496680-5eb86cee-9427


„Sexuelle Belästigung im Hochschulkontext - Schutzlücken und Empfehlungen“

Die Expertise der Antidiskriminierungsstelle des Bundes klärt auf und gibt Handlungsempfehlungen für den Hochschulkontext, um den Schutz von Studierenden vor sexueller Belästigung zu verbessern.

https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Factsheets/factsheet_Sexuelle_Belaestigung_im_Hochschulkontext.html


„Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – Vorkommen, Wissensstand und Umgangsstrategien“

Die Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes untersucht mit Hilfe einer repräsentativen Umfrage, wie verbreitet sexuelle Belästigung im Arbeitsleben in Deutschland ist und wie mit Vorfällen in diesem Bereich umgegangen wird.

https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Factsheets/fac

Argumentationshilfen gegen Antifeminismus

„Gender raus! – 12 Richtigstellungen zu Antifeminismus und Gender-Kritik“
Eine Broschüre (2017) des Gunda-Werner-Instituts der Heinrich-Böll Stiftung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Die Broschüre stellt zwölf gängigen antifeministischen Positionen Richtigstellungen gegenüber, gibt Hintergrundinformationen und liefert Argumente.


„Warum das mit der Gender-Verschwörung ein Märchen ist!“
Die Publikation (2017) der Friedrich-Ebert-Stiftung formuliert Argumente für eine geschlechtergerechte und vielfältige Gesellschaft und zeigt auf, warum das Märchen von der großen Gender-Verschwörung eben genau das ist: ein Märchen.


„Gender, Wissenschaftlichkeit und Ideologie: Argumente im Streit um Geschlechterverhältnisse“
Die Publikation (2014) des Gunda-Werner-Instituts der Heinrich-Böll Stiftung geht dem Vorwurf der Unwissenschaftlichkeit nach und gibt Argumente für eine Auseinandersetzungen an die Hand.

Feministische Gruppen und feministische Räume in Frankfurt

AF*LR – Autonomes Frauen* Lesben Referat der Goethe-Universität 
Campus Bockenheim – Studierendenhaus, Mertonstraße 26-28, 60325 Frankfurt am Main
Büro: Frauenraum im Studierendenhaus
Kontakt: Tel.: 069/798-23095, Email: aflr[at]mail.com
Web: http://aflr.blogsport.de/

AK Care
Zusammenschluss in dem Menschen aus verschiedenen Spektren – antifaschistisch, antikapitalistisch, antirassistisch und (queer)feministisch – und mit verschiedenen Care-Praxen und -Verpflichtungen zusammen kommen und sich miteinander austauschen/neue Möglichkeiten der Vernetzung ausloten.
Kontakt: carefrankfurt[at]lists.riseup.net

Autonomes queerfeministisches Schwulenreferat der Goethe-Universität Frankfurt
Campus Bockenheim – Studierendenhaus, Mertonstraße 26-28, 60325 Frankfurt am Main
Web: www.fs-gu.de

Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse
Campus Westend – PEG, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main
Geschäftsstelle: PEG 2G.154
Kontakt: Tel.:  069/798-35100, Email: CGCentrum[at]soz.uni-frankfurt.de
Web: http://www.cgc.uni-frankfurt.de/index.shtml

feministische philosoph_innengruppe
Gruppe Frankfurter Student_innen der Philosophie und Gesellschaftswissenschaften, die sich aus queer-feministischer Perspektive mit philosophischen und gesellschaftskritischen Fragen beschäftigt.
Kontakt: femphil[at]riseup.net
Web: http://www.uni-frankfurt.de/43401274/Feministische_Philosoph_innen

FemWerk
Eine feministische Holzwerkstatt für alle Frauen, Trans- und Inter*Menschen. Mittwochs von 18 bis 21 Uhr im Klapperfeld. Bitte per eMail voranmelden.
Klapperfeldstraße 5, 60313 Frankfurt am Main
Kontakt: mail@femwerk.net
Web: http://femwerk.net

fransenbar
Jeden 1. Mittwoch im Monat ab 20 Uhr Kneipenabend für FrauenLesbenInterTrans* only.
ExZess, Leipziger Str. 91, 60487 Frankfurt am Main (Bockenheim: U6/U7 Leipzigerstraße oder Kirchplatz). 

Frauen*raum / feministischer Salon 
Campus Westend – PEG, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main
Raum: PEG 2G215

Frauen*VV im unter_bau
Die Frauen*Vollversammlung der alternativen Hochschulgewerkschaft unter_bau trifft sich jeden vierten Donnerstag um 18 Uhr im Protestkeller im Studihaus Bockenheim.
Web: https://unterbau.org/kalender/frauen-vv/

Gleichstellungsrat des FB 03
Campus Westend – PEG, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main
Büro: PEG 2 G 163
Kontakt: Tel.: 069/798-36693, Fax: 069/798-22844, Email: frauenrat-fb03[at]soz.uni-frankfurt.de
Web: http://www.fb03.uni-frankfurt.de/39476932/frauenrat

Kinothek Asta Nielsen e.V.
Ziel des Vereins ist es, die Filmarbeit von Frauen in Geschichte und Gegenwart aufzufinden, zu dokumentieren und öffentlich zugänglich zu machen.
Stiftstraße 2, 60313 Frankfurt am Main
Kontakt: Tel.: 069/92039634, Fax: 069/92039635,
Web: www.kinothek-asta-nielsen.de

Ladiez
Ist ein eingetragener Verein für kulturelle und politische Bildung für Frauen.
Kontakt: ladiez_ffm[at]gmx.de
Web: https://www.facebook.com/Ladiezffm

LIBS – Lesben Informations- und Beratungsstelle e.V.
Alte Gasse 38, 60313 Frankfurt
Kontakt: Tel: 069/28 28 83, Fax: 069/ 21 99 97 16, Email: info[at]libs.w4w.net
Web: www.libs.w4w.net

Mein Wunderbarer Waschsalon
Veranstaltungsreihe für queere Pop-Up Abende.
Web: https://www.facebook.com/groups/wunderbarerwaschsalon

Pro-aktive Beratung an der Goethe-Universität
In Zusammenarbeit mit dem Autonomen Frauen*Lesbenreferat (AF*LR) bietet die Beratungsstelle gewaltfreileben jeden Donnerstag von 15 bis 18 Uhr eine persönliche Beratung für Frauen*, Lesben, Bisexuelle, Schwule, Trans* und queere Personen an.
Raum: Campus Westend, PEG 2.G215
eMail: beratung-uni@broken-rainbow.de
Web: www.gewaltfreileben.org

Queere Ringvorlesung
Queergehört ist eine Ringvorlesung, die sich mit queerfeministischen und postkolonialen Inhalten - mit Vielfalt, Sexualität_en und gesellschaftpolitischen Zusammenhängen beschäftigt.
Web: https://frankfurterschwule.wordpress.com/queere-ringvorlesung/

Queer_feministisches Biertrinken
Ist ein „Stammtisch“ in Frankfurt am Main, der 1x im Monat stattfindet.
Web: http://queerfeministischbiertrinken.wordpress.com/

Spectrale
Die Spectrale ist ein kleines, selbstgemachtes Filmfestival für queere und feministische Filme aus verschiedenen Teilen der Welt.
eMail: spectrale@gmx.de
Web: https://spectrale.wordpress.com/

SUQ - solidarisch, unaufgefordert, queer
SUQ ist eine Gruppe von Menschen, die sich 2015 in Frankfurt am Main zusammengefunden hat, um gemeinsam queere debatten zu führen, sich zu bilden und um Veranstaltungen zu organisieren, die sich in dem Spannungsfeld queerer und linker Politik wiederfinden.
Web: www.suqpolitix.org

take_the_gap!
Ist eine Radiosendung für & über queere Räume und deren Aneignung in Politik, Kunst, Kultur, Wissenschaft und im Alltag.
Web: http://takethegap.blogsport.de/, https://www.facebook.com/takethegap

Transuniversaler CSD
Kontakt: transuniversal[at]gmx.de
Web: http://transuniversal.tumblr.com/