Veröffentlichungen

Monographien

Juridischen Soziologien. Recht und Gesellschaft von 1814 bis in die 1920er Jahre, Baden-Baden: Nomos 2021 (https://www.nomos-shop.de/titel/juridische-soziologien-id-89119/).

Rezensionen:

Rüdiger Lautmann, in: Zeitschrift für Rechtssoziologie 2023, Jg. 43 (1), S. 165-171.

Hubert Rottleuthner, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte / Germanistische Abteilung 2023, Jg. 140 (1), S. 639-643.

Christian Boulanger, in: Rechtsgeschichte – Legal History Rg 30 (2022), S. 273-275. 

Michael Bock, in: Goldhammer's Archiv für Strafrecht 2022, Jg. 169 (2), S. 108-112.

Topologien der Kritik. Kritische Raumkonzeptionen bei Gilles Deleuze und Michel Serres, Berlin [et al.]: Lit-Verlag 2011.

Herausgeberschaften/Organisation von Schwerpunktheften (* = peer review)

Mittelweg 36. Schwerpunkt: Reform, Revolte, Rechtssoziologie. Das Verhältnis von Sozialforschung und Jurisprudenz während der Langen 1970er-Jahre (organisiert zusammen mit C. Boehncke und K. Preuß), 2022, Jg. 31 (5).

Organisation des Themenschwerpunkts „Disziplinäre Abgrenzungsstreitigkeiten. Rechtswissenschaft und Soziologie Anfang des 20. Jahrhunderts“ (zusammen mit K. Preuß), in: Zeitschrift für Rechtssoziologie* 2021, Jg. 41 (2), S. 179-337.

Rethinking Order. Idioms of Stability and Destabilization, zusammen mit N. Falkenhayner, A. Langenohl, K. Szulecki, J. Scheu (Hg.), Bielefeld: Transcript 2015.

Organisation des Themenschwerpunkts „Das Recht und seine soziologischen Methoden“, in: Zeitschrift für Rechtssoziologie*, 2015, Jg. 35 (2), S. 181-269.

Die Figur des Dritten. Ein Paradigma der Kulturwissenschaften, zusammen mit E. Esslinger, T. Schlechtriemen, A. Zons (Hg.), Berlin: Suhrkamp 2010.

Rezensionen:

Tobias Haberkorn, in: SZ 5./6. Januar 2011

Michael Adrian, in: FAZ 9. Dezember 2010, S. 34

Michael Kauppert, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialtheorie, Jg. 64 (1), 2012, S. 186-191.

Aufsätze in Zeitschriften (* = peer review)

„Verortungen einer Problematischen Konstellation“ (zusammen mit C. Boehncke und K. Preuß), in: Mittelweg 36. Schwerpunkt: Reform, Revolte, Rechtssoziologie. Das Verhältnis von Sozialforschung und Jurisprudenz während der langen 1970er-Jahre, 2022, Jg. 31 (5), S. 3-10.

„Disziplinäre Abgrenzungsstreitigkeiten: Rechtswissenschaft und Soziologie Anfang des 20. Jahrhunderts“ (zusammen mit K. Preuß), in: Zeitschrift für Rechtssoziologie*, 2021, Jg. 41 (2), S. 179-184.

„Materialität und Gesellschaftstheorie“ (zusammen mit A. Langenohl), in: MedienJournal – Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsforschung*, 2021, Jg. 44 (4), S. 32-45.

„'Rights of Things': A Posthumanist Approach to Law?“, in: Nature and Culture. Special Issue: Posthuman? New Perspectives on Nature/Culture*, edited by C. Engert and Ch. Schürkmann, 2021, Jg. 16 (1), S. 28-46.

„Rechtssoziologie versus ‚Recht in der Soziologie'. Anmerkungen zum Verhältnis von Rechtswissenschaft und Soziologie aus soziologiegeschichtlicher Perspektive“, in: juridikum. Zeitschrift für Kritik, Recht, Gesellschaft, Heft 2/2018, S. 211-222.

„Die digitale Person: Subjektkonstruktionen im ‚Recht auf Vergessenwerden'“, in: ÖZS – Österreichische Zeitschrift für Soziologie*, Heft 3/2017, S. 237-257.

„Diskursanalyse, Wahrheit und Recht: Methodologische Probleme einer Diskursanalyse des Rechts“, in: Zeitschrift für Rechtssoziologie, 2015, Jg. 35 (2), Schwerpunkt: Das Recht und seine soziologischen Methoden, S. 201-221.

„Das Recht und seine soziologischen Methoden. Vorbemerkungen zum Themenschwerpunkt“, in: Zeitschrift für Rechtssoziologie*, 2015, Jg. 35 (2), Schwerpunkt: Das Recht und seine soziologischen Methoden, S. 181-183.

„Macht der Unbestimmtheit? Unbestimmte Rechtsbegriffe als Provokation für die poststrukturalistische Theorie“, in: Zeitschrift für Rechtssoziologie*, 2015, Jg. 35 (1), S. 91-116.

Beiträge in Sammelbänden

„Tönnies und die Rechtswissenschaften seiner Zeit“, in: Bickel, Cornelius/Klauke, Sebastian (Hg.): Ferdinand Tönnies und die Soziologie- und Geistesgeschichte. Wiesbaden: Springer VS 2022, S. 237-257.

„Corona-Warn-App: Die Aushandlung von Öffentlichkeit und Privatheit in den Debatten um das Contact-Tracing (Stand: 16.08.2020)“, in: Hahn, Kornelia/Langenohl, Andreas (Hg.): ,Öffentliches Leben': Gesellschaftsdiagnose Covid-19. Wiesbaden: Springer VS 2022, S. 151-168.

„Warum Rechtssoziologie? Festvortrag anlässlich der Examensfeier der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg am 09. Februar 2018“, in: Juristische Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Hg.): Miscellanea Juridica Heidelbergensia: Warum Grundlagenfächer? Ansprache an die Absolventen der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg 2016–2018. Bd. 10, Heidelberg 2020.

„Anthropozän, ‚Rechte der Natur' und Naturvertrag: Zur Aktualität Michel Serres'“, in: Clausjürgens, Reinhold; Röttgers, Kurt (Hg.): Michel Serres. Das vielfältige Denken, München: Wilhelm Fink 2020, S. 213-230.

„Die Subjektwerdungen der juristischen Person. Subjektivierungstheoretische Überlegungen zur rechtlichen Personalisierung von Kollektiven“, in: Bröckling, Ulrich et al. (Hg.): Jenseits der Person. Zur Subjektivierung kollektiver Subjekte, Bielefeld: Transcript 2018, S. 175-193.

„Wie das Recht dem Ethnologen im Gerichtssaal abhandenkam“, in: Twellmann, Marcus (Hg.): Wissen, wie Recht ist. Bruno Latours empirische Philosophie einer Existenzweise. Konstanz: KUP 2016, S. 145-166.

„Zum Kritikpotential der Untersuchung sozialer Phänomene als ›epistemische Dinge‹“, in: Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Bd. 37 (2015): "Routinen der Krise – Krise der Routinen", Universität Trier 2014, http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband/article/view/127.

„Die Gesellschaft als Labor? Wissenschaftsforschung meets soziologische Theorie“ (zusammen mit Andreas Langenohl), in: Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Bd. 37 (2015): "Routinen der Krise – Krise der Routinen", Universität Trier 2014, http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband/article/view/164.

„Idioms of Stability and Destabilization. Introducing the Concept of ›Idiom‹ to the Epistemology of Social Analysis“ (zusammen mit den Herausgeber:innen), in: Falkenhayner, Nicole et al. (Hg.): Rethinking Order. Idioms of Stability and Destabilization, Bielefeld: Transcript 2015, S. 9-28.

„Stability through Indeterminacy? Jacques Derrida, ›Indefinite Legal Concepts‹ and the Topology of Order“, in: Falkenhayner, Nicole et al. (Hg.): Rethinking Order. Idioms of Stability and Destabilization, Bielefeld: Transcript 2015, S. 159-181.

„Soziologische Rationalitäten im Recht. Rudolf von Jhering gelesen mit François Ewald“, in: Gephart, Werner/ Suntrup, Jan (Hg.): Rechtsanalyse als Kulturforschung II. Frankfurt am Main: Klostermann 2015, S. 35-58.

„Dereliktion: Über die zunehmenden Schwierigkeiten, eine Sache herrenlos zu machen“, in: Kempe, Michael/Suter, Robert (Hg.): Res nullius. Zur Genealogie und Aktualität einer Rechtsformel, Berlin: Duncker & Humblot 2015, S. 77-94.

„Grenzziehungen und Raum in Manuel Castells' Theorie der Netzwerkgesellschaft“, in: Kleinschmidt, Christoph/Hewel, Christine (Hg.): Topographien der Grenze. Verortungen einer kulturellen, politischen und ästhetischen Kategorie, Würzburg: Königshausen & Neumann 2011, S. 49-62.

„Topologie und Struktur: Topologische Strukturen bei Michel Serres“, in: Alpsancar, Suzana/Gehring, Petra/Rölli, Marc (Hg.): Raumprobleme. Philosophische Perspektiven, München: Fink 2011, S. 193-202.

„Language in the Trap of Space. The confrontation between space and language in the structuralism of Michel Serres", in: Jänicke, Nadine/Lenehan, Fergal (Hg.): Language and the moulding of space, Leipzig: Meine-Verlag 2010, S. 63-78.

„Vorwort" (zusammen mit Eva Esslinger, Tobias Schlechtriemen, Alexander Zons), in: dies. (Hg.): Die Figur des Dritten. Ein Paradigma der Kulturwissenschaften, Berlin: Suhrkamp 2010, S. 7f.

„Kritik und Beobachtung“, in: Scherr, Albert (Hg.): Soziologische Basics. Eine Einführung für Pädagogen und Pädagoginnen, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006, S. 101-106 [aktualisierte 2. Auflage 2013; 3. Auflage 2016].

Rezensionen

„Hermann Kantorowicz' Begriff des Rechts und der Rechtswissenschaft, hg. von Ino Augsberg/Saskia Lettmaier/Rudolf Meyer-Pritzl. Mohr Siebeck, Tübingen 2020. VIII, 290 S., ISBN 978-3-16-159798-5“, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte – Germanistische Abteilung 2023, Jg. 140, S. 613-616.

„Die vergessene Vier. Reinhardt Brandt und die Macht des Vierten (Die Macht des Vierten. Über eine Ordnung der europäischen Kultur, hrsg. von Reinhard Brandt, Hamburg: Meiner 2013)“, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie, Heft 2/2013, S. 433-436.

„Rezension: Sven Opitz, An der Grenze des Rechts. Inklusion/Exklusion im Zeichen der Sicherheit, Velbrück Wissenschaft, Weilerswist 2012“, in: Kritische Justiz, Heft 4/2012, S. 472-474.

Öffentliche Soziologie

Radiofeature Deutschlandfunk:

„Another Earth, another Globe, invoked by another people. Vom Diskurs der Rechte der Natur“, online unter: https://www.hoerspielundfeature.de/another-earth-another-globe-invoked-by-another-people-100.html

Online-Vorträge:

Recht im Anthropozän, Ringvorlesung „Anthropocene Matters“, Philipps-Universität Marburg, Juni 2023 - https://www.youtube.com/watch?v=9ivoN1esQTI   

Critical Remarks on the Rights of Nature, Planetary Colloquium Perspectives on the Rights of 'Nature'“, JLU Gießen, November 2022 - https://www.youtube.com/watch?v=aABGCQyPhc8  

Rechte der Natur als kritische Intervention?, Symposium „The Damaged Planet“, Kunsthochschule für Medien Köln, Mai 2022 - https://www.youtube.com/watch?v=m_C8cxsiJpk (ab 4:52:00)

AKTUELLES

Vom 04.-06. Juni 2024 findet die Konferenz "Praktiken und Strukturen in den Kultur- und Sozialwissenschaften: Wissensräume jenseits der Universität" in Schloss Assenheim statt. 

Genauere Informationen finden Sie auf der Webseite der Konferenz.

› Zur Website

________________________

Im Rahmen der interdisziplinären Veranstaltungsreihe "Klima vor Gericht/Climate Contested" findet am Dienstag, den 21. Mai 2024 ab 18 Uhr ein author-meets-critics mit Prof. Dr. Tilo Wesche im Seminarhaus Campus Westend (SH 4.104) statt. Genauere Infos finden Sie auf der Website zur Veranstaltungsreihe.

› Zur Website


› Weitere Neuigkeiten