Prüfungen

Abschlussarbeiten Bachelor und Master

Bachelor

Soziologie und Politikwissenschaft

Master

Wirtschaftssoziologie, Soziologie, Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung.

An der Professur werden soziologisch und politologisch orientierte Bachelor- und Masterarbeiten betreut und begutachtet.  Abschlussarbeiten beziehen sich in der Regel thematisch auf Lehrveranstaltungen, Publikationen und Forschungsprojekte der Professur – hier finden Sie eine Auswahl der bisher betreuten Arbeiten.

Vor diesem Hintergrund ist eine individuelle Ausgestaltung von theoretisch oder empirisch fokussierten Abschlussarbeiten zu folgenden Themenfeldern möglich:

  • Theoriegeschichte der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Theoretische bzw. empirische Perspektiven auf Institutionen, Unternehmen, Technologien, und Märkte
  • Theoretische bzw. empirische Perspektiven auf Wirtschaftsentwicklung und Wirtschaftspolitik, insbes. Industrie- und Technologiepolitik

Die individuelle Themenfindung sollte auf dem Besuch von Lehrveranstaltungen der Professur aufbauen. Bei Interesse melden Sie sich bitte zur Sprechstunde an, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Sollten Sie keine konkreten Themenvorstellungen haben, werden in der Sprechstunde aktuelle Themen zur Auswahl vermittelt.

Bitte beachten Sie, dass die Sprechstunden der Professur aktuell auf Email-Kommunikation umgestellt wurde. Richten Sie entsprechende Anfragen unmittelbar an Prof. Dr. Ebner oder  Dr. Filippo Reale.

Nach informeller Betreuungszusage erarbeiten Sie ein Exposé zum ausgewählten Thema. Dieses Exposé umfasst 4-5 Seiten Text. Gliederungspunkte sind:

  1. Problemstellung (allgemeine Schilderung des Themas, ca. halbe Seite).
  2. Literaturüberblick (Auswahl aktueller Publikationen zum Thema, vorzugsweise englischsprachige Zeitschriftenaufsätze, Monographien und Sammelbände, ca. zwei bis zweieinhalb Seiten).
  3. Fragestellung und Hypothesen (ca. halbe Seite).
  4. Methoden (Darstellung der einzusetzenden Forschungsmethoden, z.B. Dokumentenanalyse, Interviews, Fallstudie, usw., inklusive relevanter Quellen, ca. eine Seite).
  5. Literaturangaben

Dieses Exposé wird zur Abstimmung per Email an den Betreuer bzw. Erstgutachter geschickt. Nach formeller Betreuungszusage kann die Abschlussarbeit dann beim Prüfungsamt angemeldet werden.

Die anschließende Vorstellung des Exposés und erster Eindrücke aus der Forschungsarbeit erfolgt verpflichtend im Kolloquium der Professur. Dabei wird ein 15-minütiger Fachvortrag gehalten, der kritisch-konstruktiv diskutiert wird. Insofern ist es sinnvoll, frühzeitig am Kolloquium der Professur teilgenommen zu haben, um mit den Prozeduren von Abschlussarbeiten vertraut zu sein.

Bei der Fertigstellung der Abschlussarbeit steht die Professur jederzeit für Rückfragen und Hilfestellungen zur Verfügung: per Email, telefonisch, oder direkt in der Sprechstunde. Nach dem Einreichen der Abschlussarbeit beim Prüfungsamt beginnt der Begutachtungsprozess. Zu den Formalia der Abschlussarbeiten finden sie hier weiterführende Informationen: Prüfungsamt FB03 

Sobald beide Gutachten beim Prüfungsamt vorliegen, vereinbaren Sie über das Sekretariat einen Termin für die 30-minütige, mündliche, BA- bzw. MA-Abschlussprüfung. Die Prüfung wird von einer ca. 10-minütigen Präsentation von Problemstellung, Fragestellung, Methodik und Ergebnissen der Abschlussarbeit eingeleitet, gefolgt von einer ca. 20-minütigen Diskussion, in der auch die Gutachten reflektiert werden.

Bitte beachten Sie: Die die Prüfungen finden ausnahmslos über Vidyo statt.

Staatsexamen (Lehramt):

Prüfungsanfragen richten Sie bitte ausschließlich an das Sekretariat der Professur.

Im Staatsexamen (Lehramt) werden schriftliche Abschlussprüfungen (Klausuren) zu zentralen Themengebieten aus der Lehre der Professur abgenommen. Die Vorbereitungsphase zur Prüfung beginnt nach dem verbindlichen Einreichen des von Ihnen ausgefüllten Anmeldeformulars beim Sekretariat: suess@soz.uni-frankfurt.de. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Geprüft wird zu den folgenden drei Themengebieten der Wirtschaftssoziologie, von denen Sie in der Prüfung zwei Themen vorgelegt bekommen, und sich dann ein Thema zur Bearbeitung aussuchen:

  1. Klassiker der Wirtschaftssoziologie im Verhältnis zu aktuellen wirtschaftssoziologischen Theorien.
  2. Wirtschaftssoziologische Analysen von Unternehmen, Märkten und Wirtschaftssystemen.
  3. Staat, Recht und Kultur im Prozess wirtschaftlichen Wandels aus wirtschaftssoziologischer Sicht.

Verpflichtende Prüfungsliteratur ist: Richard Swedberg, Principles of Economic Sociology, Princeton 2003.

Die jeweiligen Prüfungsfragen orientieren sich allgemein an den angegebenen Themenfeldern, bieten dabei aber Raum für punktuelle Vertiefungen. Es geht in der schriftlichen Prüfung darum, die jeweilige Frage aufsatzartig zu beantworten. Dabei werden maßgebliche Positionen der vorbereiteten Literatur diskutiert. Die Klausuren sollten nachvollziehbar gegliedert und sprachlich transparent formuliert sein. Zur langfristigen Prüfungsvorbereitung wird dringend der Besuch einer einführenden wirtschaftssoziologischen Lehrveranstaltung empfohlen.

Kontakt

Sekretariat:

Claudia Süß
Gebäude: PEG Raum: 3. G187
Tel. +49 69 798 36546
suess@soz.uni-frankfurt.de