Nahla El-Menshawy

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

2021.10.21_Portraits_Uni_PFE22 Portrait Nahla El-Menshawy

Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
Institut für Politikwissenschaft
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60323 Frankfurt am Main

Raum: 2.16 (Normative Ordnungen)

Telefon: 

E-Mail: el-menshawy@soz.uni-frankfurt.de

 

Vita

Nahla El-Menshawy arbeitet seit Oktober 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Radikalisierungs- und Gewaltforschung und ist als Doktorandin in der Clusterinitiative „ConTrust“ des Forschungsverbundes Normative Ordnungen tätig. Zuvor arbeitete sie für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit im Programmbereich Sicherheit, Wiederaufbau und Frieden im Jemen. Während des Studiums der Sozialwissenschaft an der Humboldt Universität arbeitete sie als studentische Studienberatung am Institut für Sozialwissenschaften, absolvierte ein Praktikum am Deutschen Institut für Menschenrechte und ein Auslandsjahr am King's College London. Während des Masterstudiums an der Universität Heidelberg in Politikwissenschaft und Geographie unterstützte sie im Rahmen eines Forschungspraktikums die Forschungsgruppe „Afrika und Mittlerer Osten“ der Stiftung für Wissenschaft und Politik und war als zweite Vorstandsvorsitzende im Verein Migration Hub Heidelberg tätig.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Vertrauen und Konflikt im Jemen
  • Transformationsprozesse und sozialer Wandel
  • Autokratien und Legitimationsprozesse im Nahen Osten
  • Postkonfliktstaaten

In ihrem Dissertationsprojekt untersucht Nahla El Menshawy Vertrauensbildung im Kontext konfligierender politischer Ordnungen und Akteure sowie unter Bedingungen des Bürgerkrieges im Jemen. Insbesondere interessiert sie sich für die Rolle von Stämmen und sozialer Ordnung.

Publikationen

Prüfungen und Abschlussarbeiten

Nahla El-Menshawy übernimmt eine Zweitbetreuung in folgenden Themenbereichen, insbesondere mit Bezug zur MENA-Region:

- Transformationforschung und Demokratisierungsprozesse

- Autoritarismus

- Legitimationsprozesse in MENA

- Postkonfliktgesellschaften und zivile Konfliktbearbeitung

Bildnachweise: Kristin Langholz