Prof. Dr. Rainer Forst

Arbeitsschwerpunkt Politische Theorie und Philosophie

Rainerforst

Prof. Dr. Rainer Forst

Co-Sprecher des Forschungsverbunds
Die Herausbildung normativer Ordnungen

Mitglied des Direktoriums und Permanent Fellow am
Forschungskolleg Humanwissenschaften Bad Homburg                           

Co-Sprecher der Kolleg-Forschergruppe
Justitia Amplificata

Studiengangsverantwortlicher des
Masterstudiengangs Politische Theorie

Sprecher der Leibniz-Forschungsgruppe
"Transnationale Gerechtigkeit"

Goethe-Universität Frankfurt
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
Institut für Politikwissenschaft

Haus "Normative Ordnungen"
Max-Horkheimer-Straße 2, Raum 4.01
60323 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0) 69 / 798 - 31540
Fax: +49 (0) 69 / 798 - 31542
forst@em.uni-frankfurt.de

Karte vom Campus Westend

   

Sprechstunde: Bitte vereinbaren Sie einen Termin via E-Mail
(an forst@em.uni-frankfurt.de)

 


Sekretariat

Foto homepage ss

Sonja Sickert, B. A.

Goethe-Universität Frankfurt
Sekretariat Prof. Forst
Haus "Normative Ordnungen"
Max-Horkheimer-Straße 2, Raum 4.02
60323 Frankfurt

Tel.: +49 (0) 69 / 798 - 31541
Fax: +49 (0) 69 / 798 - 31542
sekretariat.forst@soz.uni-frankfurt.de

    Öffnungszeiten für Studierende
Mo - Do: 14-16 Uhr - und nach Vereinbarung

Aktuelles

Neues aus der Professur

Cover contionalism justified

PUBLIKATION »Constitutionalism Justified«

Im Dezember 2019 ist bei Oxford University Press »Constitutionalism Justified« erschienen. Der Band befasst sich mit Rainer Forsts Theorie eines Grundrechts auf Rechfertigung aus rechtsphilosophischer und verfassungstheoretischer Perspektive. In einer Replik geht Prof. Forst auf seine Kritikerinnen und Kritiker ein. 

Sie können das Buch 30 Prozent günstiger auf der OUP-Website erwerben:

Deutschlandfunk logo 2017 svg

GESPRÄCH mit Rainer Forst

Rainer Forst spricht im Deutschlandfunk über seinen Begriff der Toleranz: »Toleranz ist insbesondere da gefordert, wo es wehtut.« 

Das Gespräch können Sie sich hier anhören:

Logo su dkurier

INTERVIEW mit Rainer Forst

Der Südkurier hat mit Rainer Forst darüber gesprochen, wie sich eine Spaltung der Gesellschaft verhindern lässt.

»Wir durchleben eine komplexe Rechtfertigungskrise«, sagt er. »Das Band, das zusammenhält, zerreißt, wenn sich Gruppen verfestigen, die sich feindlich gegenüberstehen.«

Hier finden Sie den Artikel:  

D07d9896 da98 47e5 9758 e005b0fbab6f

SYMPOSIUM zu R. Forsts Machtbegriff

Rainer Forst antwortet auf die Kritikerinnen und Kritiker seiner Konzeption 'Noumenaler Macht' in der aktuellen Ausgabe des Journal of Political Power.

Das finale Manuskript von R. Forsts reply ‘Noumenal Power Revisited: Reply to Critics’ finden Sie hier.