Publikationen

Einige meiner Publikationen finden sich auf meiner academia.edu-Seite zum Download. 


Monographien

Haraway junius

Im Erscheinen: Donna Haraway zur Einführung, Hamburg: Junius Verlag.

Verlagsankündigung


Hoppe kraft der revision

2021: Die Kraft der Revision. Epistemologie, Politik und Ethik bei Donna Haraway, Frankfurt am Main und New York, Campus. Verlagsankündigung


Neue materialismen

2021: Neue Materialismen zur Einführung, Hamburg: Junius Verlag. (gemeinsam mit Thomas Lemke) Verlagsankündigung


Artikel

*2020: »Responding as Composing: Towards a Post-anthropocentric, Feminist Ethics for the Anthropocene«, in: Distinktion. Journal of Social Theory 21(2), S. 125-142.

*2019: »Donna Haraways Gefährt*innen: Zur Ethik und Politik der Verwobenheit von Technologien, Geschlecht und Ökologie«, in: Feministische Studien 37(2), S. 250-268.

*2017: »Politik der Antwort. Zum Verhältnis von Ethik und Politik in Neuen Materialismen«, in: Behemoth - A Journal on Civilisation 10(1), S. 10-28.

2017: »Modifikation, Kontrolle, Optimierung - Eine agentiell-realistische Perspektive auf technologisch-medizinische Praktiken«, in: Sexuologie. Zeitschrift für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft 24(1/2), S. 31-38.

*2015: »Die Macht der Materie. Grundlagen und Grenzen des agentiellen Realismus von Karen Barad«, in: Soziale Welt 66(3), S. 261-280. (gemeinsam mit Thomas Lemke)


* peer reviewed


Herausgaben

2017: Themenschwerpunkt »Neue Materialismen«, Behemoth - A Journal on Civilisation 10(1). (gemeinsam mit Benjamin Lipp)


Beiträge in Sammelbänden

Im Erscheinen: »Gegenwartsdiagnose jenseits der Großtheorie: Donna Haraways Chthuluzän«, in: Sina Farzin, Henning Laux (Hg.), Gegenwartsdiagnosen III, Wiesbaden: Springer.

2021: »Abhängigkeit und Unverfügbarkeit. Drei Thesen zu einer Soziologie der Dependenz«, in: Birgit Blättel-Mink (Hg.), Gesellschaft unter Spannung. Verhandlungen des 40. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 2020.

2021: »Reflexivität als Mantra? Voraussetzungen und Grenzen partizipativer Forschung«, in: Sabine Flick, Alexander Herold (Hg.), Zur Kritik der Partizipativen Forschung. Forschungspraxis im Spiegel der Kritischen Theorie, Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 18-40. (gemeinsam mit Sabine Flick)

2020: »Wahrheit leben. Zum affirmativen Wahrheitsbezug in Michel Foucaults letzter Vorlesung«, in: Frieder Vogelmann (Hg.), 'Fragmente eines Willens zum Wissen'. Michel Foucaults Vorlesungen 1970-1984, Stuttgart: J.B. Metzler (Reihe: Philosophie & Kritik. Neue Beiträge zur politischen Philosophie und Kritischen Theorie), S. 225-237.

2019: »Autopoietische Systeme und sympoietische Gefüge: Niklas Luhmann meets Donna Haraway«, in: Nicole Burzan (Hg.), Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen, 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sozioloige.

2019: »Wahrsprechen und Bezeugen. Politik der Wahrheit nach Michel Foucault und Donna Haraway«, in: Renate Martinsen, Oliver Marchart (Hg.): Foucault und das Politische. Transdisziplinäre Impulse für die politische Theorie der Gegenwart, Wiesbaden: Springer/VS, S. 161-183.

2018: »Von der Modernisierung zur Ökologisierung. Werden und Biopolitik bei Deleuze/Guattari und Haraway«, in: Heike Delitz, Frithjof Nungesser, Robert Seyfert (Hg.), Soziologien des Lebens. Überschreitung – Differenzierung – Kritik, Bielefeld: transcript, S. 137-164.  (gemeinsam mit Andreas Folkers).

2017: »'The World Kicks Back'. Hartmut Rosas Soziologie der Weltbeziehung als 'material turn' der Kritischen Theorie?«, in: Christian Helge Peters, Peter Schulz (Hg.): Resonanzen und Dissonanzen. Hartmut Rosas kritische Theorie in der Diskussion, Bielefeld: transcript, S. 159-175.

2017: »Eine neue Ontologie des Materiellen? Probleme und Perspektiven neomaterialistischer Feminismen«, in: Christine Löw, Katharina Volk, Imke Leicht und Nadja Meisterhans (Hg.), Material turn: Feministische Perspektiven auf Materialität und Materialismus, Opladen u.a.: Barbara Budrich Verlag, S. 35-50.

2010: »Die Opfer des ›Malmedy-Massakers‹ – zu Sozialstruktur, Werdegang und Opfernarrativ der 285th Field Artillery Battalion«, in: Quadflieg, Peter M./Rohrkamp, René (Hg.), Das Massaker von Malmedy – Täter, Opfer, Forschungsperspektiven, Aachen: Shaker Verlag, S. 86-107.


Kleinere Beiträge und Blog Posts

2022: »Welt(en) artikulieren«, Lockdown-Lehren, Goethe-Institut Brüssel, Januar 2022. English Version: »Articulating Worlds«.

2021: »Die Pandemie der Privatiers. Neoliberale Kontinuitäten in der Corona-Krise«, in: praefaktisch. Ein Philosophieblog, 06.07.2021. (Gemeinsam mit Jonas Heller)

2021: »Bei aller Liebe«, Beitrag zum Kunstprojekt Sebastian Jung: „Hot Spot Society“. English Version: »With love, but«.

2021: »Die Freiheit zur Verleugnung – Oder: Keine Helden braucht das Land«, in: Texte zur Kunst, 27.01.2021.

2021: Invasionen: Flo Maaks Collected Stories (Begleittext zur Ausstellung).

2020: »Ecofeminist Futures: On Politicizing Necessity«, in: engagée Journal 9, S. 47-51. (Gemeinsam mit Viona Hartmann)

2018: »Worüber wir reden, wenn wir mit jemandem nicht reden wollen. Zum Spannungsverhältnis von Rassismuskritik und Meinungsfreiheit an der Universität«, in: Movements. Journal for Critical Migration and Border Regime Studies 4(1), 167-177. (Gemeinsam mit Darja Klingenberg, Vanessa Eileen Thompson, Felix Trautmann, Alexander Vorbrugg)

2017: »Don't silence feminist science!«, feministische studien blog, 28.06.2017.

2016: »Think we must; we must think«, feministische studien blog, 29.9.2016.

2016: »Experiments with 'New Materialisms'. Workshop Report on 'Sociology and New Materialisms'«, in: EASST Review 35(1), S. 30-33. (gemeinsam mit Benjamin Lipp)


Rezensionen

2021: Rezension zu Christian Fleck und Christian Dayé, „Meilensteine der Soziologie“, in: Soziologische Revue 44(3), S. 470-474.

2017: »Beings from the Mud. Donna Haraways Arbeiten zu einer relationalen Ontologie«, Soziopolis, 28.11.2017.

*2017: Rezension zu Hans-Jörg Rheinberger, »Der Kupferstecher und der Philosoph. Albert Flocon trifft Gaston Bachelard«, in: Zeitschrift für philosophische Literatur 5(2), S. 54-63.

*2016: Rezension zu Peta Hinton / Pat Treusch (Hg.), »Teaching with Feminist Materialisms«, in: Feministische Studien 34(1), S. 156-158.


Medien

2022: "Was ist ökologischer Feminismus?", Podcast "Talk Social Science to me".

2022: #11: Donna Haraway - Unruhig Bleiben, Gespräch mit Alex Demirović - tl;dr Der Theoriepodcast der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

2021: "Forschung passiert nie losgelöst von Machtverhältnissen" Interview von Brigitte Theißl, Der Standard, 16.12.2021.

2021: Machtverhältnisse statt Mythen. Für ein emanzipatorisches Verständnis von Wissenschaftsfreiheit, in: Geschichte der Gegenwart, 08.12.2021 (gemeinsam mit Robin Celikates, Daniel Loick, Martin Nonhoff, Eva von Redecker und Frieder Vogelmann).

2021: Wissenschaftsfreiheit, die wir meinen, in: Die Zeit, Nr. 47, S. 54 (gemeinsam mit Robin Celikates, Daniel Loick, Martin Nonhoff, Eva von Redecker und Frieder Vogelmann).

2021: Katharina Hoppe zur Kraft der Revision, "Future Histories" Podcast.

2021: Von Primaten, Hunden und Cyborgs: Donna Haraways Werk, Podcast "CampusChat".

2021: Die Rückkehr der Dinge - Interview mit Thomas Lemke und Katharina Hoppe in: Unireport 3/2021, S. 9. 

2021: Ökologie in der soziologischen Theorie, Podcast "Das Neue Berlin" (Gemeinsam mit Katharina Block und Andreas Folkers)

2019: hr-iNFO Politik, Interview im Rahmen der Sendung: »Aushängeschild Greta Thunberg - Ist der neue Klimaprotest weiblich?«