Michael Schedelik

Webseite michael schedelik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Internationale Beziehungen und Internationale Politische Ökonomie

 

Goethe-Universität Frankfurt am Main
FB 03: Gesellschaftswissenschaften
Institut für Politikwissenschaft

Campus Westend – PEG
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60629 Frankfurt
Raum: PEG 3.G 184

Tel: +49 69 798 36542
E-Mail: schedelik@em.uni-frankfurt.de


VITA  |  FORSCHUNG |  LEHRE  |   PUBLIKATIONEN  |  VORTRÄGE

Zur Homepage der Professur

VITA

Michael Schedelik (geb. 1987) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsschwerpunkt "Internationale Beziehungen und Internationale Politische Ökonomie" im Rahmen des DFG-Projekts "Eine BICs-Variante des Kapitalismus? Herausforderungen für die Stabilität des Wirtschaftsmodells großer Schwellenländer am Beispiel Brasiliens und Indiens". Er promoviert seit Juli 2015 bei Prof. Dr. Andreas Nölke zu Innovationspolitik in Brasilien. Im März 2015 schloss er sein Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Politischen Theorie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Technischen Universität Darmstadt und der New School for Social Research in New York mit einer Arbeit über das mexikanische Innovationssystem ab, für die er im Juni 2016 den Josef-Esser-Preis des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität für die beste Examensarbeit im Fach Politikwissenschaft erhielt. Von Oktober 2014 bis März 2015 absolvierte er ein Forschungspraktikum am Frankfurter Institut für Sozialforschung. Zuvor war er über mehrere Jahre studentische Hilfskraft am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" sowie am Arbeitsschwerpunkt "Biotechnologie, Natur und Gesellschaft" des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

FORSCHUNG

Vergleichende Kapitalismusforschung, Entwicklungsökonomie, Innovationsforschung, Wirtschafts- & Industriepolitik, Ökonomien Lateinamerikas

LEHRE 

Sommersemester 2019:
Proseminar: Grundlagen der Internationalen und Vergleichenden Politischen Ökonomie, Di 14-16 Uhr, PEG 1.G 191 (mit Christian May)

Sommersemester 2018:
Proseminar: Grundlagen der Internationalen und Vergleichenden Politischen Ökonomie, Mo 14-16 Uhr, PEG 1.G 191 (mit Andreas Nölke)

Seminar: Geld und Geldpolitik. Fallstudienarbeit unter fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Aspekten, Blockseminar (06.06.2018-08.06.2018), Tagungsstätte der Deutschen Bundesbank (mit Tim Engartner)

Wintersemester 2017/2018:
Seminar: Lehrplanbezogene Fallstudienarbeit am Beispiel der politischen Konstitution von Märkten, Do 12-14 Uhr, PEG 1.G 165 (mit Balasundaram Krisanthan

Sommersemester 2016:
Proseminar: Forschungsdesigns in der Vergleichenden Politischen Ökonomie, Fr 14-16 Uhr, SH 2.108

PUBLIKATIONEN

Monographien

Schedelik, M. (2016). Vergleichende Kapitalismusforschung in Lateinamerika: Eine Analyse des mexikanischen Innovationssystems. Saarbrücken: AV.

Herausgeberschaften

Meßner, T., Schedelik, M. & Engartner, T. (2018). Handbuch Planspiele in der sozialwissenschaftlichen Hochschullehre. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

Beiträge in Fachzeitschriften

May, C. & Schedelik, M. (2019). Comparative capitalism and innovation policy: complementarities and comparative institutional advantage. In: Journal of Economic Policy Reform, DOI: 10.1080/17487870.2019.1637589.

Beiträge in Sammelbänden

Schedelik, M., May, C. & Nölke, A. (2019). Innovationspolitik im Globalen Süden. In: Brigit Blättel-Mink/Ingo Schulz-Schaeffer/Arnold Windeler (Hrsg.), Handbuch Innovationsforschung. Wiesbaden: Springer VS, DOI: 10.1007/978-3-658-17671-6_60-1.

May, C., Nölke, A. & Schedelik, M. (2019). Institutional complementarities in Brazilian industrial policies: the  case of finance. In: Moises Balestro/Favio Gaitán (Hrsg.), Untangling industrial policy: ideas and coordination between state and business. Brasília: Verbena, 110–134.

Schedelik, M. (2019). Global und historisch Vergleichende Kapitalismusforschung und ihre Relevanz für sozioökonomische Bildung. In: Christian Fridrich/Reinhold Hedtke/Georg Tafner (Hrsg.), Historizität und Sozialität in der sozioökonomischen Bildung. Wiesbaden: Springer VS, 243–263.

Meßner, T. & Schedelik, M. (2018). (Hinderungs-)Gründe für den Einsatz von Planspielen im Politikunterricht. In: Christian Hühn/Sebastian Schwägele/Birgit Zürn/Daniel Bartschat/Friedrich Trautwein (Hrsg.), Planspiele - Interaktion gestalten: Über die Vielfalt der Methode. Norderstedt: Books on Demand, 105–121.

Meßner, T., Schedelik, M. & Engartner, T. (2018). (Hinderungs-)Gründe für den Einsatz von Planspielen im Politikunterricht. In: Laura Möllers/Sabine Manzel (Hrsg.), Populismus und Politische Bildung, Frankfurt/Main: Wochenschau Verlag, 184.

Meßner, T., Schedelik, M. & Engartner T. (2018). Zur Relevanz von Planspielen in der sozialwissenschaftlichen Hochschullehre. In: Maria Theresa Meßner/Michael Schedelik/Tim Engartner (Hrsg.), Handbuch Planspiele in der sozialwissenschaftlichen Hochschullehre, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, 11–26.

Schedelik, M. (2018). Was wird in Planspielen gelernt? Eine Zusammenschau theoretischer und empirischer Erkenntnisse. In: Maria Theresa Meßner/Michael Schedelik/Tim Engartner (Hrsg.), Handbuch Planspiele in der sozialwissenschaftlichen Hochschullehre. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, 71–84.  

Sonstiges

Engartner, T. & Schedelik, M. (2016). Stichwort: Planspiel, sowi-online-Methodenlexikon.

Vorträge

(2019) Upgrading regimes: towards an integrated framework for the analysis of industrial innovation in emerging economies, 6th WINIR Conference, Lund University, 19.-22. September 2019.

(2019) Comparative Capitalism, Growth Models and Emerging Markets: The Development of the Field, SASE's 31st Annual Conference, New School for Social Research, 27.-29. Juni 2019.

(2019) Has the Entrepreneurial State in Brazil succeeded? Assessing more than 10 years of interventionist ST&I policies, SASE's 31st Annual Conference, New School for Social Research, 27.-29. Juni 2019.

(2019) The quest for technological upgrading in Brazil: An assessment of industrial policies under the Workers’ Party governments, DVPW Workshop “Internationale Politische Ökonomie”, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 6.-7. Juni 2019.

(2018) Upgrading coalitions in Brazil and India: Coordination, cronyism, or corruption?, 27. DVPW-Kongress "Grenzen der Demokratie", Goethe-Universität Frankfurt am Main, 25.-28. September 2018.

(2017) Hinderungs-)Gründe für den Einsatz von Planspielen im Politikunterricht, 18. GPJE-Jahrestagung, Universität Duisburg-Essen, 22.-24. Juni 2017 (Posterpräsentation).