Simon Bienstman

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
Institut für Soziologie

Campus Westend - PEG Gebäude
Hauspostfach 15
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60323 Frankfurt am Main

Raum: PEG 1.G 063
Tel: (069) 798-36713
E-Mail: bienstman[at]soz.uni-frankfurt.de

 

Mitarbeiter im Projekt POLAR



Vita

Simon Bienstman ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialstruktur und soziale Ungleichheit. Seit April 2020 arbeitet er im ERC-Projekt "POLAR (Polarization and its discontents: does rising economic inequality undermine the foundations of liberal societies?)" unter Leitung von Prof. Markus Gangl. Simon studierte Politik und Verwaltung sowie Soziologie (B.A.) an der Universität Potsdam, außerdem Soziologie (M.Sc.) und Statistik (M.Sc.) an der KU Leuven. Seine Thesis in Soziologie ("Welfare State Performance and Political Support for Democracy: Social Protection, Economic Vulnerability and Democratic Legitimacy") ist eine vergleichende Studie zu den Folgen marktwirtschaftlich bedingter Unsicherheiten sowie der Effektivität wohlfahrtsstaatlicher Sicherungssysteme für Einstellungen zur Demokratie. Seine Abschlussarbeit in Statistik ("Does Economic Inequality Erode Political Trust?") befasst sich mit der Frage, inwiefern und durch welche Mechanismen variierende Einkommensungleichheit zwischen und innerhalb Europäischer Staaten das Institutionenvertrauen ihrer Bevölkerung beeinflusst.

Zu Simons Forschungsinteressen zählen neben politischen Einstellungen und politischem Verhalten die vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, insbesondere Einstellungen zu Fragen der Umverteilung und Verteilungsgerechtigkeit.